Illusion Demokratie und Wahl

Warum glauben eigentlich noch so viele Menschen an die Demokratie und daran das ihre Parteiwahl etwas verändern könnte?
Das ist etwas, das mich verwundert, denn ich empfinde es als offensichtlich, dass Parteien in ihren Entscheidungen nicht frei oder kompetent sind.1)um in einer Partei Karriere zu machen bedarf es vor allem Sitzfleisch und es findet eine Auslese statt, so dass nur jene in höhere Positionen kommen die moralisch Flexibel sind und ohne Probleme auch das Gegenteil dessen vertreten können, was sie ehemals sagten Besonders verwundert bin ich bei denjenigen, die selbst Werbung darum machen, wählen zu gehen. Denn diese Menschen müssten sich mit der Thematik auseinandergesetzt haben.

  • Da gibt es viele Beispiele davon, das Kanzleien oder Konzerne die Gesetze schreiben
  • Da sind Politiker zugleich im Vorstand von Firmen
  • oder bekommen nachdem sie etwas in der Politik auf den Weg gebracht haben, danach Posten bei den Firmen die davon profitiert haben
  • Der Einfluss der Lobby ist in vielen Dokumentationen aufgedeckt und es gibt mehr Lobbyisten mit Hausausweis im Bundestag als Abgeordnete2)http://www.sueddeutsche.de/politik/hausausweise-lobbyisten-im-bundestag-1.3538634
  • Politiker, Medienleute und Konzernchefs sind Teils in den selben Bündnissen und Lobbygruppen organisiert3)das erzählt uns sogar das Kabarett: Die Anstalt
  • Parteien bekommen große Geldspenden, natürlich alles völlig uneigennützig
  • Da sagt Merkel: „Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt, und wir müssen damit rechnen, daß das in verschiedenen Weisen sich wiederholen kann4)http://www.focus.de/politik/deutschland/linksrutsch_aid_262773.html, Youtubesuche nach diesem Zitat
  • Parteien streiten sich öffentlich sind sich aber bei bestimmten Themen immer einig und die Agende steuert seit Jahrzehnten in die selbe Richtung.5)KenFM im Gespräch mit: Prof. Rainer Mausfeld
  • Eine Demokratie wie wir sie heute verstehen, braucht für ein funktionieren, zwingend eine freie Meinungsbildung. Diese existiert nicht, die Gleichschaltung der Medien ist offensichtlich zu beobachten und ebenso der Erfolg der Propaganda. Volker Pispers arbeitet in seinem Kabarett unterhaltsam auf, in welch wenigen Händen die deutsche Medienlandschaft liegt.
  • Diese Medienlandschaft sägt manchmal einfach einen Politiker ab.
    Wenn sich hinterher herausstellt das der Vorwurf gar nicht gestimmt hat oder total unbedeutend war? Macht nichts, er ist ja schon weg und kommt auch nicht wieder, er wurde weggeschrieben.
  • Es gibt eine Untersuchung das in unserem derzeitigen System der gewöhnliche Bürger keinen Einfluss auf das Gemeinwesen hat6)https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/27/princeton-studie-us-politik-dient-nicht-den-buergern-sondern-den-wirtschafts-eliten/
    wird vielfach als „Gefühl“ in den Medien aufgegriffen
  • Es werden permanent von der Politik Dinge entschieden, gegen die eine große Mehrheit des Volkes ist
  • Laut Bundesverfassungsgericht sind die derzeitigen Wahlen ungültig7)Suchbegriffe: Bundesverfassungsgericht Wahlen ungültig
  • Über die Hälfte der Angestellten in Deutschland sind direkt oder indirekt Abhängig vom Staat. Es ist ein Interessenkonflikt, dass diese Menschen ihren Arbeitgeber wählen dürfen, oder nicht?
  • Unser Land nennt sich Republik. Wir haben eine Republik nach demokratischen Prinzipien (Repräsentative Demokratie) und keine Demokratie8)KenFM-Spotlight: Prof. Rainer Mausfeld über die Demokratie als Herrschaftsinstrument der Eliten
  • „Parteien sind frei gebildete Personenvereinigungen, die sich in der Regel auf der Basis des privaten Rechts nach den vereinsrechtlichen Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches als nichtrechtsfähiger Verein organisieren.“9)https://www.bundeswahlleiter.de/service/glossar/p/parteien.html
    „Eine Partei ist ein nicht rechtsfähiger Verein; Für Parteimitglieder gibt es keine persönliche Haftung, wenn sie als Organe der Partei handeln.10)https://wiki.piratenpartei.de/Haftung
    Also beschließen Parteien Gesetze ohne das einer ihrer Mitglieder für irgendetwas rechtlich Belangt werden kann. Seltsam oder?

Wahlverweigerung

Nach der überprüfbaren Tatsache, das Parteien nicht frei sind und im höchsten Maße verwoben und Abhängig von Medien und Konzernen bleibt ein Argument, das seltsamerweise viele Menschen nicht nachvollziehen können:
Wenn ich zur Wahl gehe und meine Stimme abgebe, dann stimme ich damit dem Gesamtsystem, so wie es ist, zu. Ich legitimiere damit das, was diese Politiker verursachen und anderen aufzwingen. Je weniger Menschen zur Wahl gehen, desto weniger Legitimität hat diese Regierung.
Deshalb ist es den Politikern so wichtig das wir wählen gehen. Und was für ein Brimborium sie darum machen, mit einem riesigen Aufwand und jeder Art von Versprechungen, werden so viele Wähler wie möglich angelockt. Nur geht es nicht um das, was die Wähler glauben zu tun, sondern um die Akzeptanz und Legitimität, um die Passivität der Wähler und um Ablenkung.
Es soll eine Studie geben, in welcher man vor Jahrzehnten herausgefunden hat, das Arbeiter zufriedener sind, wenn man ihnen für den Konzern unbedeutende Dinge gibt, die sie mitbestimmen dürfen. Zum Beispiel die Farbe des Pausenraumes. Leider finde ich die Quelle nicht mehr aber es klingt logisch, oder?

Natürlich verändert Nichtwählen erstmal nichts im Großen, aber ich mache mich nicht mehr mitschuldig das diese Entscheidungen auch in meinem Namen getroffen werden können. Ich gehe in die Selbstverantwortung und gebe meine Macht, meine Stimme und meine Energie nicht mehr irgendwelchen kriminellen Leuten11)Suchbegriffe: vorbestraft, kriminelle oder straftaten + Bundestagsabgeordnete in der Hoffnung das irgendetwas dadurch besser wird.

All das kann man nicht anerkennen und wegsehen, aber es lässt sich damit nicht aus der Welt schaffen. Solange wir Illusionen nachhängen, wird sich nichts ändern. Wir kommen dann nicht zu dem Ergebnis das wir anstreben.

 

KenFM-Spotlight: Prof. Rainer Mausfeld über die Demokratie als Herrschaftsinstrument der Eliten (10 Minuten)

 

KenFM im Gespräch mit: Ullrich Mies „Fassaden-Demokratie und Tiefer Staat“ (105 Minuten)

Niemand von uns lebt in einer Demokratie. Wir glauben nur, es zu tun. Volksvertreter sind in Wahrheit von der Elite vorgecastete Marionetten. Ihr Job ist es, uns glauben zu lassen, wir, die Bürger, wären der Souverän. Das sind wir nicht. An keinem Ort der Welt. Wir leben in simulierten Demokratien. Eine Demo-Version, die sich hinter der Mogelpackung Repräsentative Demokratie versteckt.

Spirituelle Bedeutung des Wählens

Ich sehe auch eine spirituelle und magische Bedeutung des Wählens. Durch das Abgeben meiner Stimme folge ich einem Ritual in welchem ich meine Stimme weggebe. Ich gebe meine Energie in ein System das mich zur Passivität zwingt und mir und meinen Mitmenschen schadet. Das Abgeben der Stimme widerspricht der Idee der Selbstverantwortung. Zudem macht es mich Schuldig an meinen Mitmenschen weil dieses System, legitimiert durch meine Stimme, Gewalt über andere Menschen ausübt und ihren Willen missachtet. Es ist also für mich und meine Mitmenschen schädlich meine Stimme in einer Wahlurne zu begraben. Einen Effekt der politischen Einflussnahme sehe ich nicht. Es ist völlig Gleichgültig in welcher Farbe mir der Mist serviert wird. Wenn ich nicht wählen gehe, beteilige ich mich wenigstens nicht, leiste passiven Widerstand und entziehe dem System der Parteien und der Regierungsform meine Energie.

Dieses Prinzip halte ich für das einzig Sinnvolle. Weggehen. Dem System die Energie und Aufmerksamkeit entziehen und im direkten Umfeld, Positives erschaffen. Bei allen diskutierten Alternativen die vertreten werden, fehlt der Weg dorthin und die Liebe. Ich selbst kann jedoch an und mit meinen Mitmenschen liebevoll Handeln und Alternativen auf den Weg bringen oder unterstützen.
Hier bleibt unendlich viel zu tun, zu Heilen, zu Lieben und zu bereinigen. Es ist nicht so das wir machtlos sind. Unser Geist und unser Wille formt die Welt. Wenn wir diese Energie in das bestehende System geben, fördern wir mit unserer schöpferischen Kraft diese diabolische, verlogene, moralisch verwerfliche Welt der Machtspiele, Manipulationen & Unterdrückung und nicht eine solche, wie wir sie uns wünschen.

Veränderung kommt von innen und entfaltet sich nach außen. Nicht umgekehrt.
Lerne dich zu lieben, lerne deinen Nächsten zu lieben, finde & lebe deine Berufung, bilde Gemeinschaften, lass die fremden Bilder los, Erkenne deine Glaubenssätze, lerne Beziehungsfähig zu werden, gründe eine Familie und lebe deinen Kindern diese Werte vor, damit sie sich in der Welt fortpflanzen. Das verändert unsere Gesellschaft nachhaltig.

Glück auf!

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. um in einer Partei Karriere zu machen bedarf es vor allem Sitzfleisch und es findet eine Auslese statt, so dass nur jene in höhere Positionen kommen die moralisch Flexibel sind und ohne Probleme auch das Gegenteil dessen vertreten können, was sie ehemals sagten
2. http://www.sueddeutsche.de/politik/hausausweise-lobbyisten-im-bundestag-1.3538634
3. das erzählt uns sogar das Kabarett: Die Anstalt
4. http://www.focus.de/politik/deutschland/linksrutsch_aid_262773.html, Youtubesuche nach diesem Zitat
5. KenFM im Gespräch mit: Prof. Rainer Mausfeld
6. https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/27/princeton-studie-us-politik-dient-nicht-den-buergern-sondern-den-wirtschafts-eliten/
wird vielfach als „Gefühl“ in den Medien aufgegriffen
7. Suchbegriffe: Bundesverfassungsgericht Wahlen ungültig
8. KenFM-Spotlight: Prof. Rainer Mausfeld über die Demokratie als Herrschaftsinstrument der Eliten
9. https://www.bundeswahlleiter.de/service/glossar/p/parteien.html
10. https://wiki.piratenpartei.de/Haftung
11. Suchbegriffe: vorbestraft, kriminelle oder straftaten + Bundestagsabgeordnete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.