Wie finde ich meine Identität?

Eine ganz wesentliche Frage im Leben eins Jeden, betrifft das Erkennen, wo sich der eigene Platz befindet. Zu lernen welche Berufung, Neigungen und Fähigkeiten man hat, welcher Partner zu einem passt, wo Schwächen liegen…
Je früher im Leben du das lernst, desto wertvoller ist es – das Selbstbewusstsein, die Kraft und Lebensfreude wachsen.

Astrologie

Das beste Werkzeug für die Selbstfindung ist die Astrologie. Sie funktioniert besser als man gemeinhin annimmt, lass dich überraschen. Ich nehme astrologische Weisheit mehrmals im Jahr erneut zur Hand, lese und reflektiere mein Gegenwärtiges tun. Das ermöglicht es mir, einen klaren Blick zu behalten und meinem roten Faden unbeirrt zu folgen. Der Vorteil der Astrologie ist eine neutrale ungefärbte Beschreibung deines Wesens. Ihre jahrtausendealte Verwendung zeigt ihr gutes Funktionieren und ihre Zuverlässigkeit.
Einzige Einschränkung: Manchmal scheint das Horoskop nicht zu passen. Der Coach Andreas Winter hat herausgefunden, dass manchmal für das Sonnensternzeichen der Moment passt, an dem wir laut errechnetem Geburtstermin, auf Basis der Zeugung, geboren worden wären. Hier scheint der Moment der Zeugung eine große Bedeutung zu haben.1)Artgerechte Partnerhaltung – Andreas Winter im NuoViso Talk ca ab Minute 7 geht es um Astrologie

  • In dem Buch Astrologie und Seele – Die Mondknoten als Schlüssel zur Persönlichkeitsentfaltung von Jan Spiller findest du eine sehr Hilfreiche Beschreibung zu deiner Lebensaufgabe und Perspektive. Das Buch lohnt sich, da sich damit auch sehr gut deine Mitmenschen verstehen lassen. Für mich ist es ein Entwicklungsbegleiter, der mir viele Einsichten beschert hat.
  • Die Webseite Astroschmidt.ch bietet ein paar Texte zur Einsicht. Die einfachen Horoskope dort sind recht günstig zu bestellen und schon recht gut. Der Astrologe scheint mir sehr Fähig.
  • Über die Astrologie lassen sich gute Hinweise finden, wo deine Berufung liegen könnte und ebenso was für ein Partner zu dir passt. Es gibt spezielle Berufs- und Partner-Horoskope.

Dein Körper als Spiegel deines Seins

Des weiteren, sieh dir an wer du bist, deinen Körper. Er ist ein Spiegel deiner Seele und kann dir viel über dein Wesen verraten.

Die symbolische Deutung

Unser Körper lässt sich symbolisch Deuten. Was hast du für Hände, zu welchem Tun taugen sie? Was für eine Statur bringst du mit und wofür ist sie geeignet?
Betrachte dich im Spiegel und lerne diesen Körper zu akzeptieren. Das ist dein Körper, mit diesem Körper bist du Inkarniert, er entspricht seinem Bewohner in seiner Form. Je besser du dich mit ihm vertraut machst, desto leichter lernst du ihn zu verstehen und zu lieben.

  • Der Körper als Spiegel der Seele von Rüdiger Dahlke
  • Lehrbuch der Psycho-Physiognomik: Antlitzdiagnostik für die Praxis
     von Wilma Castrian

Dein Geschlecht im archetypischen Verständnis

Des weiteren hat dein Körper ein Geschlecht. Dieses Geschlecht ist eine metaphysische Verkörperung des archetypischen Prinzips welchem dein Sein in dieser Inkarnation folgt. Wir leben in einer von diesen beiden Hemisphären und das hat großen Einfluss auf unser Denken und Handeln. Es IST in starkem Maße unsere Identität, es färbt alles ein. Egal welche Grundnatur wir haben, es wird auf männliche oder auf weibliche Art zum Ausdruck gebracht. Dabei zeigt uns unser Körper welches Prinzip, metaphysisch in uns überwiegt und darin liegt meines Erachtens der Auftrag, genau dieses Prinzip in der Welt zum tragen zu bringen. Die entsprechende gegengeschlechtliche Energie, sollte in meinen Augen in der Art des Hauptarchetyps als Mann oder Frau zum Ausdruck kommen.
Die Ablehnung des eigenen Geschlechts ist heutzutage vermehrt anzutreffen und Gründet sich für mich auf unwahren Aussagen über unsere Gesellschaft und unser Sein in der Welt. Das lässt sich nur durch Besinnung und Beschäftigung mit der Thematik aus der Welt schaffen. Gerade für solche Menschen ist dieses Thema um so eindrücklicher, wenn sie sich darauf einlassen zu leben was sie sind. Das Geschlecht des Weibes und des Mannes schätzen zu lernen und gern so zu sein, ist gar nicht so schwer erreichbar. Wir rennen offene Türen ein, sobald wir in die Richtung unserer eigenen Natur gehen, weil wir so sind und es darum geht, zu sein wer wir sind.

Da wir Gesellschaftlich so sehr verwirrt wurden, beansprucht dieses Thema etwas Zeit und ist nicht von jetzt auf gleich beantwortet und umgesetzt. Ein Erfolg sollte sich dennoch schnell einstellen, aber um in der tiefe anzukommen, braucht es Raum.
Es ist ein Weg, der meiner Erfahrung nach, jeden Menschen zufriedener, erfolgreicher und glücklicher gemacht hat, der ihn beschritt. Das Leben von Mann und Weib ist wunderbar, wenn diese polaren Kräfte zusammenwirken. Der Erfolg beim anderen Geschlecht steigt enorm, weil wir tief in uns alle diese Sehnsucht haben und es uns allen am meisten Spaß macht, wenn wir unsere Rolle als Mann oder Weib miteinander spielen. Lass dich überraschen welch tiefe Befriedigung auf dich wartet 🙂

  • Leben wir wirklich in einem Patriarchat? – Der künstliche Geschlechterkampf
  • Weiblichkeit
    • Weiblichkeit leben: Die Hinwendung zum Femininen von Leila Bust
    • Das Eva-Prinzip: Für eine neue Weiblichkeit von Eva Herman
    • Die Sehnsucht der starken Frau nach dem starken Mann von Maja Storch
  • Männlichkeit
    • Männlichkeit leben: Die Stärkung des Maskulinen von Björn T. Leimbach
    • Eisenhans – Ein Buch über Männer von Robert Bly
    • Magische Männlichkeit – Mann-Sein aus initiatischer Sicht von Oliver Ritter
    • Der perfekte Eroberer: Wie Sie garantiert jede Frau verführen – Die bessere Strategie von Maximilian Pütz und Arne Hoffmann

Unsere Ahnen

Was hast du für Ahnen und welche Abstammung, wer waren diese Menschen, wo haben sie gelebt? Betrachte dir die allgemeine Geschichte dieser Regionen genauer und lerne darüber dein grundsätzliches Wesen kennen. Wenn Vorfahren aus anderen Ländern stammten, Besuche doch mal diese Region und mach dich mit der Mentalität dort vertraut? Wer waren diese Menschen, was war ihnen im Leben wichtig, welche Berufe haben sie gehabt?

Krankheitsdeutung und Schattenarbeit

Eine weitere Quelle der Erkenntnis bietet das Deuten deiner Zipperlein und Erkrankungen die in deinem Leben auftreten, sowie Erlebnisse die sich wiederholen. Hinter jedem Problem das sich in unserem Leben zeigt, verbirgt sich ein Talent, das noch nicht zum Ausdruck kam.

  • Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite von Rüdiger Dahlke

Dein Name

Was trägst du für einen Klang? Was bedeutet dein Name? Was gibt es für Geschichten darüber?
„Denn der Eigenname eines Menschen ist nicht etwa wie ein Mantel, der bloß um ihn her hängt und an dem man allenfalls noch zupfen und zerren kann, sondern ein vollkommen passendes Kleid, ja wie die Haut selbst ihm über und über angewachsen, an der man nicht schaben und schinden darf, ohne ihn selbst zu verletzen.“
Johann Wolfgang von Goethe

Wo stehst du in deinem Leben?

Die Lebenslage in der du dich jetzt befindest, folgt einem Sinn. Du bist dort nicht zufällig und du kannst genau jetzt, an dieser Stelle an der du jetzt bist, mit allem was um  dich herum ist oder dort zu fehlen scheint, etwas lernen. Reflektiere deine Situation, wo stehst du? Erkennst du dich wieder? Was kannst du durch das was du gerade durchlebst lernen?
Ich verspreche dir, dort ist etwas 🙂
Alles Folgt einem Sinn und wir können diesem Vertrauen und ihn sehen lernen. Dieses Sehen lernen ist ein Teil der Aufgabe wodurch sich der Sinn erfüllt und offenbart und darin zeigt sich dein Sein, deine Identität in diesem Leben.

Kulturelle Identität

Zu unserer Identität gehört in größerem Rahmen auch die Kultur in die wir geboren wurden. Was für eine Qualität und welche Vorzüge hat die deutsche Sprache? Was ist unsere Kultur? Wie ist sie entstanden?
Um mehr über die eigene Kultur zu lernen, beschäftigt man sich damit: mit der Sprache, der Geschichte, dem Zeitgeist verschiedener Epochen und Dichtern & Denkern der Gegenwart. Und erfährt fremde Sitten durch einen Auslandsaufenthalt und erlebt durch die fremde Kultur, auch die Eigene bewusster und im Unterschied.
Das Erfahren der eigenen Identität, eingewoben in die Kultur, bedarf etwas Überblick und wird sich wohl erst durch die Erkenntnis des eigenen Seins, in weiterer Folge zeigen.

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. Artgerechte Partnerhaltung – Andreas Winter im NuoViso Talk ca ab Minute 7 geht es um Astrologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.