Gemeinschaft: Projektion und Schattenarbeit als notwendiger Erkenntnisschritt

Published / by Leander

Der normale Mensch projiziert ständig seine Probleme nach außen. Genau genommen gestaltet unser Bewusstsein unsere Welt und alles was uns geschieht, hat mit uns selbst zu tun. Es ergibt sich ein Resonanzphänomen, dass wir Situationen mit anderen Menschen anziehen, um uns zu zeigen was wir lernen wollen. Das ist uns nicht bewusst, es entsteht aus dem höheren Selbst heraus und den Spielregeln denen wir in dieser Welt zugestimmt haben, sonst wären wir nicht hier.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Stell dir vor, deine Gedanken würden Wirklichkeit

Published / by Leander

Stell dir vor, du gehst da so Tag ein Tag aus und kommst auf den Gedanken, deine eigenen Gedanken könnten Realität erschaffen.
Du siehst die Dinge vor dir und kannst dir das schwer vorstelle. Die Wissenschaft sagt aber…alles ist nur Geist…also doch… was wäre wenn meine Gedanken Realität würden? Wo hab ich sie denn? Was für eine Verantwortung! Da war ich unachtsam und hab schon einen Unfall verursacht, dort eine Krankheit…uhh sie wird chronisch….FUCK!!!
Warum hab ich dieses Fremdwort jetzt im Kopf 😀

In letzter Konsequenz tu ich mir also nur selber weh, was mach ich mir hier fürn Kopp.
Den Gedanken hätt ich mir auch sparn könn. Was das an Strom eingespart hätte…

Die Quanten-Denkweise: Wie wir unsere Realität verändern können

Facebooktwittergoogle_plusmail

Blut – unsere Lebensessenz

Published / by Leander / Leave a Comment

Blut. Blut ist dicker als Wasser. Blutsbrüder. Von meinem Blute. Ich hab es im Blut. Hier geht es um etwas essentielles. Wo Blut vergossen wird, gehen die Wunden tief. Gar so weit, das es böses Blut gibt und Blut erstarrt.
Unser Blut ist so essenziell mit unserem Wesen und Fühlen verknüpft das damit viele sprachliche Redewendungen verbunden sind. Die Volksweisheit liegt in der Sprache und weist uns auf die wichtigen Dinge hin.1)Grimmsches Wörterbuch: geblut, geblüt und Blut

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. Grimmsches Wörterbuch: geblut, geblüt und Blut

Gemeinschaftsbildung: Wie finde ich Gleichgesinnte?

Published / by Leander

Mir ist es vergönnt, wo ich gehe und stehe interessante Menschen kennen zu lernen. Das war nicht immer so. Wenn man auf dem Weg zur Selbstfindung ist und zur Erkenntnis wie die Welt wirklich funktioniert, sowohl spirituell als auch als System, dann besteht in der Regel erst mal eine Durststrecke, ehe man Menschen trifft, die dem entsprechen. Es braucht ein inneres Reifen ehe die Wirklichkeit folgt.

Verändere dich und es verändert die Welt.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Bewusstseinsschritte in die autarke Gemeinschaft

Published / by Leander

Ebenso wie so viele Andere, möchte ich Autark und Selbstverantwortlich in der Natur leben, mit Menschen um mich herum welche meine Grundüberzeugungen Teilen. In meinen Augen entsteht da gerade eine größere Bewegung. Es gibt viele Versuche und Lernprozesse. Manche fingen gemeinsam an und alles zerfiel nach und nach. Die Einen haben einen Hof und finden keine geeigneten Kandidaten die Mitmachen und bleiben dort allein. Andere wollen loslegen, finden aber kein Land oder Geld. Einigen mangelt es an geeigneten Kontakten.
Verschiedene Gemeinschaften funktionieren schon, Erfahrungen werden gemacht und es wächst zunehmend eine Gemeinde heran, die sich lose vernetzt. Ich bin seit Jahren daran, herauszuarbeiten wie ein solches Projekt in meiner Lebensart gelingen kann und ich möchte unsere Ergebnisse vorstellen. Für uns alle ist das ein Prozess, in dem ich meinen Teil einbringen möchte.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Freiheit von der Eifersucht – Thomas Deutschbein

Published / by Leander

Eifersucht ist ein oftmals verdrängtes und umgangenes Thema unserer Gesellschaft. Fast jeder kennt sie und die meisten Paare schauen weg, trennen sich wenn einer Fremdgegangen ist und die Eifersucht unerträglich scheint und versuchen durch Zwangsregeln der Monogamie möglichst nicht daran zu rühren. Dort hinzuschauen ist ein eher junges Phänomen, wie mir scheint, seit die Polyamorie Thematisiert wird und im Zeichen des Bewusstseinswandels immer mehr von uns wieder völlig Wahrhaftig mit sich und seinen Nächsten umgehen möchte.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Vaterlose Gesellschaft und die Unsicherheit der Männer

Published / by Leander / Leave a Comment

Der ein oder andere hat das vielleicht schonmal gehört, wir seien eine vaterlose Gesellschaft. Was bedeutet das für unser Selbstverständnis als Mann und wie wirkt es sich aus?

In dem Beitrag Männer und Weiber in ihrer Eigenart ist skizziert, worum es im Kern geht. Für unser Wohlbefinden und die Sinnfindung müssen wir wieder zu unserer Geschlechtsidentität zurück finden, weil diese die erste Basis des Menschseins ausmacht. Wenn ich nicht weiß, wer ich in meinem Geschlecht bin und was es ausmacht, dann fällt jede weitere Selbstfindung schwer und ihr fehlt der rote Faden.

Das Geschlecht ist nicht eine Seite am Menschen, es erfaßt den ganzen Menschen
Oliver Ritter1)Magische Männlichkeit – Mann sein aus initiatischer Sicht von Oliver Ritter

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. Magische Männlichkeit – Mann sein aus initiatischer Sicht von Oliver Ritter