Mit der Geschichte ins Reine kommen

Geschichte…warum ist sie überhaupt wichtig?

Wieder so ein Thema das viele Menschen für nicht so wichtig halten, aber sehr prägenden Einfluss hat.1)in Bezug auf die Methoden der Manipulation, mit welchen es direkt zusammenhängt
Das Geschichtsbild das uns vermittelt wird, hat entscheidenden Einfluss darauf wie wir uns selbst sehen, was wir für Möglich und Richtig halten. Es vermittelt Werte und unser ganzes Weltbild. Ohne das Verständnis unserer Geschichte sind wir haltlos, können nicht aus Vergangenem für die Gegenwart lernen. Wir erkennen keine größeren Zusammenhänge und Einflüsse in der Welt und sind diesen wehrlos ausgeliefert. Mit gefälschter Geschichte wird genau darauf gezielt Eingewirkt. Wenn wir auf Basis gefälschter Geschichte Handeln, kommt nichts Sinnstiftendes dabei heraus.

Auf meiner Suche kam ich zu dem Ergebnis, das fast nichts von dem was uns über Geschichte erzählt wird stimmt. Definitiv ist unser Bild von der Vergangenheit nicht so glatt wie behauptet. Es gibt so viele Geschichtsrätsel, Unklarheiten, Widersprüche, seltsame und faszinierende Funde…

So wie mir das Geschichtsbild beigebracht wurde, wird das meiste auf die letzten paar tausend Jahre beschränkt und schon in dieser Zeit wird vieles weggelassen. Die Menschheit sei zwar älter, aber wir waren lange Zeit primitive. Keine Rede von früheren Hochkulturen, Hochtechnologien die unsere heutige Überstieg oder von der Möglichkeit das die menschliche Kultur viel, viel älter sein könnte. Keine Rede von Gesellschaften die nicht zentralistisch, imperialistisch und hierarchisch organisiert wurden. Angeblich gab es immer schon Herrscher, immer schon wurde Krieg geführt.

Das es unlogisch ist was mir erzählt wurde, habe ich lange Zeit nicht bemerkt. Sieht man sich Häuser und Möbel der letzten Jahrhunderte an, fällt ins Auge, das je weiter man in die Vergangenheit geht, alles immer kunstvoller wird. Die Menschen hatten offenbar Zeit und Muße und offensichtlich stecken wir in einem kulturellen Verfall, denn alles wird immer profaner. Kirchen und andere Bauten sind so kunstvoll, riesige Säulen und Türen so perfekt gearbeitet, Steine fast nahtlos zu Mauern zusammengesetzt das kein Blatt dazwischen passt. In Pyramiden und Tempeln sind unheimlich große Steine aus weiter ferne verbaut. Und das meiste könnte man mit heutiger Technik nicht nachbauen. Es gibt Tunnelsysteme mit völlig glatten Wänden und einer Genauigkeit gebaut, so das es heute mit bekannter Technik nicht möglich wäre sie so ins Gestein zu treiben.

Die Menschheit muss zwingen viel älter sein, als behauptet und muss Möglichkeiten gekannt haben, die wir uns nicht mehr vorstellen können.

Hat der Mensch schon immer gejagt und Fleisch gegessen?

Mal angenommen, du hättest keine Waffe und wärst in der Natur. Würdest du dir Waffen bauen, Werkzeug zum Feuer machen, ein Messer zum zerteilen und ausnehmen eines Tieres um dir etwas Essbares zu besorgen? Oder würdest du die Pflanzen essen, die um dich herum wachsen?
Von Anfang an, kann es nicht passiert sein, das gejagt wurde. Wenn man die Tiere nicht jagt, dann sind sie weniger Scheu und sicher sind sie nicht erst seit Heute des Menschen Freund und helfen dem Menschen bei der Arbeit. Wenn sie mir helfen, ich sie mir zum Freund gemacht habe und wenn ich genug Pflanzen zum Essen habe, wieso sollte ich sie Essen?
Zudem wir nach unseres Gebisses und Darms, Pflanzenesser sind. Zur Not kann Fleisch verdaut werden, möglichst gekocht und zerteilt, das ist aber nicht optimal, dazu ist unser Darm einfach zu lang.

Gab es schon immer Herrscher?

Stellen wir uns das ganz einfach vor. Es gibt kleine Gemeinschaften, jeder hat was er braucht, stellt sich her was er benötigt oder entnimmt es aus der Natur. Welche Notwendigkeit sollte es geben, sich ganz groß zu Organisieren, andere zu unterdrücken damit sie einem Dienen?
Jeder mag doch möglichst frei sein, sucht Liebe und Bindung in der Gemeinschaft. Wenn Einer ein solches Bedürfnis entwickelt, sich über andere gegen ihren Willen zu stellen, werden alle anderen das nicht mitmachen und eher nachfragen was diesem einen wohl fehlen mag und ihm helfen wollen, oder?

Aufkommende Fragen zu alter Geschichte

Welche Geschichte beschreibt die wedische Kultur?
Welche Kalender gab es vor dem heutigen?
Gab es Drachen wirklich?
Wer baute die Pyramiden und wie alt sind sie?
Warum hat der Mensch unterirdische Dörfer gebaut?
Warum gingen die früheren Hochkulturen unter?
Warum sind die tief unter die Erde führenden Tunnel verschlossen worden?
Warum fasziniert uns der Herr der Ringe so sehr, ist es möglich das darin tatsächliche Geschichte verarbeitet wurde?
Sind die Bücher alter Geschichtsgelehrter wirklich nur im übertragenen Sinn zu verstehen?
Welche Rolle spielen Logen und Bünde in der Geschichte?
Welche alten Geschichtsbücher sind uns erhalten geblieben?
Wieviel Geschichte steckt in den alten Mythen?

Gehen wir in die jüngere Geschichte unserer Lande

  • Ist dir bekannt, dass es früher eine funktionierende Empfängnisverhütung gab und die Vernichtung dieses Wissens der Hauptzweck der sog. Hexenverfolgung war?
    Das Waib hatte noch vor etwa 1000 Jahren eine hohe Stellung, war selbstständig Berufstätig wenn sie wollte. Man feierte Feste mit Tränken der Heilerinnen zur Berauschung oder Bewusstseinserweiterung, war sexuell lasziv unterwegs, in jedem Dorf gab es ein Badehaus und es ziemte sich, Nackt dorthin zu gehen. Die Bürger bauten aus eigenen Mitteln in der Zeit des goldenen Mittelalters Kathedralen.
    Was ist geschehen in den ganzen Jahrhunderten bis heute, wo wir erst jetzt zurückkehren, die Frau wieder zu Achten und uns sexuell zu befreien? Die meisten Drogen und insbesondere die Bewusstseinsweiternden Mittel sind immer noch verboten und offensichtlich haben wir noch nicht wieder die Muße für kunstvolles Arbeiten.
  • Ist die Kirche wirklich 2000 Jahre alt?
  • Was waren die tatsächlichen Ursachen für das was wir Kreuzzüge nennen?
  • Warum argumentierten die Bauern zu Luthers Zeiten schon mit der Bibel, vor der Lutherübersetzung? Was sind die Bauernkriege und warum spricht man nicht darüber, was davor gewesen ist, welche erst kürzlich verlorenen Rechte die Bauern forderten. Warum feiern wir Luther und wurde Thomas Münzer umgebracht?
  • Wusstest du davon, wie Afrikaner Millionen Europäer als Sklaven geraubt haben?
  • Was ist der Kulturkampf zwischen deutschem Reich und Vatikan?
  • Wofür haben unsere Vorfahren vor 100 Jahren gekämpf? Hast du dir mal genauer angesehen was in dieser Zeit los war, was die Menschen bewegt hat?
    Waren die Menschen in Europa wirklich so dumm und gewalttätig wie man sagt?
  • Was ist psychologische Kriegsführung und wie wurde sie während und nach den Weltkriegen eingesetzt? Was verbirgt sich hinter psychohystorischem Krieg?
  • Was ist das deutsche Wesen? Was ist der „Geist Schillers“ der in uns Wirken soll?

Was steht den alles so abseits des Mainstreams… benutz die Suchmaschine, gib ein wichtiges Geschichtsereignis ein und zum Beispiel das Wort Wahrheit und recherchiere genauer.
Hier fehlen die Links, Bücher und Verweise, weil es mehr Sinn hat, selbst zu forschen. Und es macht viel mehr Freude 😉

Hm…fast. Vielleicht doch zwei Hinweise:

  • Der gefälschte Mensch von Gerrit Ullrich
  • Die Anastasia Buchreihe

Es lohnt sich, die wichtigen Geschichtsereignisse genauer unter die Lupe zu nehmen und zu prüfen. Auch heute noch wird behauptet ein paar arabische Terroristen hätten mit Flugzeugen zwei Türme zum Einsturz gebracht. Die Mehrheit weiß, dass die offizielle Version unhaltbar ist, aber man behauptet es eben weiter und so wird es wahrscheinlich in den Geschichtsbüchern geschrieben. Man kann so hinnehmen was gesagt wird, oder genauer hinsehen und die eigene Logik bemühen. Es ist erschreckend einfach, man muss es nur tun.

Ich lebe in einem Verständnis der Welt in der ich erkenne, das es seit langer Zeit Kräfte gibt, mit der das einfache Volk im Konflikt steht, die Kriege inszeniert und Terror verbreitet. Ich sehe einen Kontext und sehe mich in der selben Lage wie die Bauern hierzulande vor 500 Jahren.

Ein Werkzeug

Auf den Weg, ein ungewöhnliches Werkzeug. Ich las davon und erlebte es selbst:
Wahre Geschichte ist spannend, gefälschte Geschichte ödet an. Man Quält sich bei gefälschter Geschichte regelrecht, sie ist trocken und es sind keine Zusammenhänge erkennbar. Echte Geschichte ist unheimlich spannend, dort geht es um uns, um das was in uns ist, das was Wesentlich ist. Freud oder Leid.
Dieses Werkzeug gründet auf der Forschung, dass wir ein genetisches und morphogenetisches Gedächtnis haben und ein inneres Radar für die Wahrheit. Wir wissen tief in uns, was wahr ist und was gelogen.

Es gilt einmal wieder: Vertraue dir selbst!

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. in Bezug auf die Methoden der Manipulation, mit welchen es direkt zusammenhängt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.