Gemeinschaft: Konfliktpotentiale und Sicherheitsüberlegungen

In der Planung eines autarken Dorfes muss berücksichtigt werden, welche Konfliktpotentiale mit der Außenwelt bestehen. Das grundsätzliche Konzept sieht vor, die Lebensgesetze1)Hermetik der geistigen Welt zur Anwendung zu bringen. Das heißt, wir achten darauf die eigenen Schattenthemen aufmerksam aufzuarbeiten, um die Konfrontationen in der Außenwelt überflüssig zu machen, da sie Innerpsychisch bereits angenommen werden.2)Wie Innen so Außen, wie Aben so Unten, wie im Großen so im KleinenDennoch muss über die äußere Sicherheit gesprochen werden, um vorzubeugen zu wirken und vorbereitet zu sein. Wir wollen das sich unsere Kinder in Sicherheit und Ruhe entfalten können.

Wir sind kein Gegner des Systems, es hat uns wunderbare Dinge geschenkt und die möchten wir erhalten und nutzen. Wir möchten jedoch die negativen Aspekte dieser Maschinerie nicht mehr länger mit unserer Arbeitskraft unterstützen. Wir sind nicht gegen etwas, sondern bauen etwas Neues und verabschieden uns Innerlich und Äußerlich von dem, was wir nicht mehr möchten, um damit Teil des Wandels zu sein.

Mentale Schulung, Resonanzfelder, höhere Gewalt

Wir bilden ein großes Resonanzfeld, dass Konflikte von außen reduzieren soll. Wenn sie dennoch zu Tage treten, beleuchten wir sie genauer, bis auf die Seelenebenen und besprechen das gemeinsam, um eine Lösung auszuarbeiten.

Wenn dein Bewußtsein offen ist, hat alles, was du in bezug auf das Böse
unternimmst, nicht mehr Bedeutung, als wenn du eine Rinne gräbst, um
Hochwasser von einem Haus abzuwehren. Gehe auf jeden Fall zum Arzt,
wenn du krank bist, verunmögliche es, wenn dich jemand zu verletzen
versucht; bitte mißliebige Menschen, dein Haus zu verlassen, zettle eine
Revolution an: was auch immer du unternimmst, halte dein Gewahrsein offen
und sei dir bewußt, daß sich dein Übel in deinem Leben manifestiert hat, weil
deine Liebe gefehlt hat. Der wahre Feind, wenn es überhaupt einen gibt, liegt
in dir selbst, in deinem Unvermögen, genug zu lieben. Aber in unserer
Auseinandersetzung mit dem Bösen ist kein moralisches Urteil enthalten.
Wenn du dich weigerst anzuerkennen, daß es Autos gibt, wirst du von Autos
angefahren werden, aber nicht etwa, weil du sündig oder neurotisch bist,
sondern einfach, weil du nicht auf die Autos achtest. Du wirst sie nicht
kommen sehen.
Der Erleuchtung ist es egal wie du sie erlangst von Thaddeus Golas

Die Wirklichkeit gestaltet sich aus unserem Sein, das sich im Alltag in Gedanken und Gefühlen ausdrückt. Wir bestimmen unser Schicksal damit selbst, je bewusster wir sind und das setzt sich fort in unserem Umfeld und unserem Land. Es besteht immer eine Gleichzeitigkeit und Spiegelung zwischen uns, unserer Gemeinschaft und größeren Kreisen des Umlandes. Das betrifft auch höhere Gewalten und ob wir davon betroffen sind, es handelt sich um ein universales Prinzip das in jeder beliebigen Größenordnung zutrifft.

Aufbauend auf diesem Konzept, können wir ein Resonanzfeld bilden, das diese höheren Gewalten beeinflusst. Es ist bekannt, dass das Wetter in gegenseitiger Wechselwirkung auf die Stimmung der Menschen reagiert und so tut das auch die Natur und das Umfeld um das Dorf herum. Wenn wir als Gemeinschaft die Schattenarbeit pflegen, dann muss sich im Großen weniger als Projektion unangenehm für uns Manifestieren. Umgekehrt werden sich kollektive Schattenthemen bei uns als Konflikte zeigen, je mehr wir unsere individuellen Geschichten heilen konnten.
Um jede Form von Konflikten zu reduzieren, ist es deshalb unabdingbar eine Entwicklungsbereitschaft mitzubringen, den Willen an sich zu Arbeiten und die Ursache bei sich selbst zu suchen, wenn Probleme mit einem Anderen sichtbar werden. Der eigene Anteil ist der Einzige der verändert werden kann, von fremden Anteilen können wir uns unter Umständen abgrenzen.
Das Wesentliche für die Harmonie und Sicherheit ist es, zu allen Dingen, den inneren Widerstand aufzulösen, das heißt den inneren Frieden zu einer Sache zu finden, die aufregt. Zu diesem Zweck soll jeder der sich dazu berufen fühlt, einen Kreis anbieten, in dem persönliche Konflikte besprochen werden.3)Details in einem weiteren Artikel

Innerer Friede führt zu äußerem Frieden

Die innere Haltung ist Entscheidend. Jeder in unserer Gemeinschaft muss Aufmerksam mit sich sein und jeden Widerstand der sich gegen etwas oder jemanden richtet auflösen. Feindbilder sind Schattenspiele und werden real, wenn wir sie in uns missachten. Es braucht das Verständnis, das jede Feindschaft in unserem Inneren in Frieden gebracht werden muss, um äußeren Frieden zu erlangen. Jeder große Konflikt zeigt sich zuerst im Kleinen.
Zudem müssen wir eine offene Kommunikation und Ehrlichkeit Pflegen, damit Einflussnahmen die Unfrieden Stiften sollen, wirksam begegnet wird. Je mehr wir uns kennen, vertrauen und einander ins Herz schließen, desto mehr agieren wir im Einklang, in dem jeder Misston laut erklingt. Wenn das gepflegt wird, sind äußere Sicherheiten kaum notwendig. Dann strahlt unser Energiefeld des Friedens in unsere Umgebung.

Äußere Konflikte

Es ist davon auszugehen, das sich Konflikte ergeben werden und mit Sicherheit werden die Profiteure des bestehenden Systems uns mit Argusaugen beliebäugeln, bis sie irgendwann erkennen, das es gut ist was wir aufbauen und vielleicht möchten sie dann daran Teilhaben. Uns sind auch ehemalige Sicherheitskräfte herzlich willkommen, wenn sie ihren Frieden gefunden haben.

Konflikte mit „dem System“

Für uns selbst und um Missverständnisse mit den Sicherheitsorganen der BRD zu begegnen, bemühen wir uns um viel Transparenz. Wir haben ausschließlich friedliche Absichten. Die Transparenz gewährt die Einhaltung dieses Friedens und des Einklangs in unserer Gemeinschaft.

Das System tritt in der Regel über den Verfassungsschutz, Polizei, Antifa, rechtsextreme Gruppen, Aufsichtsbehörden, Ämter oder NGOs4)Non-governmental organization also Nichtregierungsoragnisationen ->Wikipedia an Gemeinschaften heran. Offen und Verdeckt.
Für das Konstrukt des Staates in gegenwärtiger Form, löst es Ängste aus, wenn Menschen unkontrollierbar werden. Es steckt teilweise die Ideologie dahinter, der Mensch sei von Grund auf böse und müsse kontrolliert werden.5)Das ist unlogisch und widerspricht den Untersuchungen von Kindern und wie sie sich erst durch den Einfluss von Erwachsenen negativ verändern oder wie Kriminalität durch eine schwierige Kindheit entsteht. Unlogisch ist es, weil das All-Eine sich selbst zerstören würde, wäre es Destruktiv, also Böse und wir wären nie an den Punkt gekommen an dem es jemanden gegeben hätte, dem es möglich gewesen wäre, die Grundlegende Bosheit der Anderen zu kontrollieren. Da es Existiert, muss es Liebe sein und Liebe lässt alles sein wie es ist und ist der Inbegriff des Guten. Die einfachste Definition dessen was Gott ist, ist Liebe.
Die ausgeübte Kontrolle der Gegenwart ist dennoch Richtig, weil es durchaus destruktive Kräfte gibt, die einer solchen Kontrolle bedürfen. Jedoch muss sich die Struktur selbst einer Prüfung unterziehen inwieweit sie solchen destruktiven Kräften unterworfen wurde, die sie aufgrund von eigenen seelischen Verletzungen, Mind-Kontrolle und Need-to-Now Mentalität selbst nicht mehr erkennt. Wir hoffen das der tiefe Staat noch in der Lage ist seinem ursprünglichen Auftrag zu folgen und unser Ansinnen erkennt.
Autarkie bedeutet Unabhängigkeit und Unkontrollierbarkeit und ist ein GAU6)größter anzunehmener Unfall für das System. Moralisch gesehen, ist nichts gegen Unabhängigkeit einzuwenden. Gegen unser Unterfangen sollte an sich nichts sprechen, nichts daran ist verwerflich und unser Dorf dient dem Allgemeinwohl der Region. Wenn „das System“ also dennoch dagegen vorgehen will, braucht es unlautere Methoden.

Der sogenannte Staat

Es braucht Aufmerksamkeit und Bewusstsein für die Sorge von Staatsangestellten, vor etwas das sie nicht verstehen. Von Mensch zu Mensch sollte nichts dem Erkennen im Wege stehen, das wir friedliche Absichten verfolgen. Jedoch darf nicht vergessen werden, dass wir es hier mit Menschen zu tun haben, die noch daran glauben, sie könnten etwas verlieren, wenn sich die Welt verändert. Sie brauchen also ihre Aufmerksamkeit und es ist förderlich wenn sie alles untersuchen dürfen was wir tun, um ihrem Aufsichts- und Kontrollbedürfnis entgegen zu kommen.
Ein zweiter Teil von Menschen aus dem System folgen einfach gedankenlos Befehlen. Das entmenschlichte System wird uns wahrscheinlich als „nicht einzuordnen“ oder als „Feinde des Systems“ betrachtet und entsprechende Order ausgeben. Das Problem an dieser Stelle ist, das wir diejenigen die die Befehle geben, nicht im Angesicht kennen lernen können, da sie zum tiefen Staat gehören. Bei zu großer Einmischung hilft hier also eine Aufstellung oder seelische Klärung mit dem Auftraggeber. Womöglich ist der Befehlsempfänger offen für Bewusstseinsentwicklung und sachliche Argumentationen, aber nicht unbedingt. Es darf grundsätzlich nicht missioniert oder überredet werden, das würde das Gesetz des freien Willens antasten. Jedoch ist ein Angriff auf unsere Gemeinschaft der unseren Frieden stört, unter Umständen ein Anlass, mit dem geistigen Konzept des Heilerkrieges zu Antworten.7)„Als Heilerkrieg bezeichnet meine Gruppenseele eine in der Geistigen Welt angewendete Kriegstaktik, bei der der Feind geheilt wird, statt ihn zu verletzen. Unser Wahlspruch ist: „Wer mich angreift, wird zur Strafe geheilt!“ – und das gilt im Einzelfall genauso, wie es gilt, wenn eine ganze Armee angreift.“ Das Konzept der Heilerkriegs von Kersti Nebelsiek

Unsere Gesellschaft ist durchsetzt von Seelenstrukturen welche der Psychiater und Psychologe Hans-Joachim Maaz als Normopathie8)https://hans-joachim-maaz-stiftung.de/category/vortraege/ bezeichnet. Die gegenwärtige Führungsebene treibt es hierbei auf die Spitze, da Narzissmus und Psychopathie im Machtspiel der Pyramide erfolgreich macht.
An dieser Stelle erscheint es mir Angebracht den Kontakt gering zu halten und keine Einmischung zu dulden. Psychopathie ist ein häufiges Phänomen, es bedarf der Aufmerksamkeit solcher Persönlichkeitsstrukturen. Unsere Gemeinschaft und Verwaltung muss so gestaltet sein, das eine Unterwanderung oder Veränderung der Grundstruktur nicht möglich sind.

Die Antifa wird immer wieder mit Geheimdienstinformationen gefüttert und beauftragt schmutzige Arbeit zu tun. Diffamierung im persönlichen Umfeld, Arbeitsstätte und Wohnort, Sachbeschädigung und Belästigungen sind ihre bisherigen Werkzeuge gegen Andersdenkende. Da wir eine Gemeinschaft sind, wird das nicht so einfach sein. Unsere Arbeit wird vorrangig innerhalb des Dorfes getan, der Verlust eines Arbeitsplatzes sollte kein Problem sein und als Gruppe sind persönliche Angriffe auf Einzelne weit weniger Wirksam.

Abgezielt wird immer auf eine Isolierung einer Person oder Gruppe, damit der Austausch gestört wird.9)- Mit „Rechten“ redet man nicht – Wie man die Informationsverbreitung hemmt
– Beispielbeitrag Deutschlandfunk Kultur: Völkische Siedler im ländlichen Raum – Der Bio-Nazi von nebenan
Wenn unser Umfeld, die Anwohner und Nachbardörfer verstehen was wir tun und davon profitieren, wird es kaum Ansatzpunkte geben, die ernst genommen werden. Selbst wenn irgendwann negative Artikel in den Medien erscheinen sollten oder wir einer „abzulehnenden Gruppe“ zugeordnet werden. Ist das irrelevant wenn sie in der Umgebung niemand ließt. Gegen Diffamierungen sollten wir uns wehren, wenn sie über die Stränge schlagen und wir einen Juristen haben, der Lust hat sich darum zu kümmern. Es tangiert uns nur, was vor Ort geschieht und wenn wir darauf Achten unser Umfeld einzubinden, sollte es keine größeren Probleme geben.

Vatikan

Der Vatikan und die Kirche treten vornehmlich als Sektenbeauftragte auf und suchen nach Wegen, Gemeinschaften in ein schlechtes Licht zu rücken. Sehr wahrscheinlich sind sie die eigentlichen Spieler des Systems, jedenfalls haben sie es sichtbar erschaffen.10)Das römische Recht auf dem unser gesamtes Rechtssystem fußt, geht auf das kanonische Recht der Kirche zurück
Sie beobachten all die Gruppen die etwas anderes tun, als von ihrer Ideologie vorgegeben. Es gibt Hinweise das der Vatikan Einfluss auf alle Religionen unseres Landes nimmt. Sie haben die Staaten gegründet und sind die größten Grundbesitzer der Erde. Hier hilft Transparenz und das Bewusstsein dafür, das die vormaligen Herrscher ihre Schafe ungern gehen lassen.

Es muss besonderes Augenmerk darauf gelegt werden, die seelischen Verstrickungen mit der Kirche zu erkennen und aufzulösen. Es muss aufgedröselt werden, was christlich Richtig ist, was davon heidnische Kulte waren und wo die geistigen Manipulationen liegen.

Die Jesuiten, die den Vatikan führen, gelten als Jene, welche die Fäden hinter allen christlichen Orden, Freimaurern, großen Religionen und Logen ziehen und sie unwissentlich oder strukturell so führen, das sie ihre guten Absichten die sie öffentlich kund tun, nicht verwirklichen können. Solchen Strukturen kann nur mit Offenheit und Transparenz begegnet werden.

Umfriedung

Ich sehe keinen Grund der dagegen spräche, unser gesamtes Gelände zu Umfrieden. Es gäbe dann einen künstlichen und natürlichen Zaun aus dicht gesetzten Bäumen und Sträuchern. Das hält unsere Tiere, insbesondere die Wachhunde drin und schützt unsere Gärten vor Wildtieren. Das ganze ergänzt sich wunderbar mit Insektenhotels, Bienen und Wespen. Die gewählten Pflanzen sollen nicht nur physischen Schutz und sichtbare Abgrenzung bieten, sondern uns auch energetisch Helfen einen eigenen Raum abzugrenzen, den wir gestalten.
Die Eingänge sollen Pflanzen enthalten, die der energetischen Reinigung von Besuchern dienen, bevor sie „unsere Welt“ betreten. Die Pflanzenwelt des Haupteingangs könnte mit einem Café ergänzt werden. Dort könnte zudem die Verwaltung angesiedelt sein, die ein Auge auf den Eingang hat, um Besucher zu begrüßen und darauf zu achten das Tier und Kind auf dem Gelände bleiben, damit diese sich in diesem Rahmen sorglos frei bewegen können.

Womöglich könnte das auf andere ungewöhnlich wirken, doch das Thema der Abgrenzung ist sehr wichtig. Eine Öffnung braucht Sicherheit und Abgrenzung. Da andere Grenzen nicht mehr Intakt sind, brauchen wir wieder Eigene. Prinzipiell ist es der selbe Gedanke wie die Stadtmauern von früher oder die Eingrenzung eines Betriebsgeländes. Daher stammt das Wort der Umfriedung oder Einfriedung. Sie sorgt für den inneren Frieden und schützt Land, Mensch und Lebensart.
In dieser Umfriedung können wir uns frei und sicher bewegen, nach unseren Regeln. Außerhalb davon halten wir uns an die geltenden Konventionen. Bei betreten unseres Geländes, stimmt der Besucher unseren Regeln zu, die am Eingang aushängen.

Sachbeschädigung oder je nach politischer Entwicklung oder Krise auch Banden, wird durch diese Grenze wirksam aber passiv Einhalt geboten. Unbemerktes Eintreten wird schwierig. Je nach politischer und gesellschaftlicher Stimmung können wir wählen, wie offen oder wie kontrolliert wir unsere Eingänge gestalten.
Es ist durchaus möglich, das der Auflösungsprozess soweit geht, das Sicherheitskräfte notwendig werden.  Zum Beispiel dann, wenn das Gewaltmonopol des Staates nicht mehr erfüllt werden kann oder zuviele Fremde mit ihren Sitten unser Verständnis von neutraler Polizei nicht teilen. Die Unklarheit der Zukunft rät aus meiner Sicht zur Vorsorge. Nicht übertrieben, aber vorbereitend und Achtsam, um im Zweifelsfalle gelassen reagieren zu können.

Waffenverbot

Schusswaffen werden strikt abgelehnt, es soll stattdessen Konfliktbewältigung geschult werden. Auch Sport- und Jagd-Waffen sind in der Gemeinschaft verboten, weil sie bedrohlich auf das System wirken, und uns vermeintlich gefährlich erscheinen lassen könnten und Konflikte heraufbeschwören. Es wird stattdessen der Kampf mit der leeren Hand geschult, die Lebensgesetze und energetisch/magische Selbstverteidigung erforscht, auf Basis der Liebe.11)z.B. Lubki Urslawische Kontaktlose Kampfkunst Im Zentrum steht das Mitgefühl, Abgrenzung und verstehen der Aggression als neutrale Kraft.

Mit Waffen sind Geräte gemeint, die dazu gedacht sind, andere zu verletzten oder zu töten. Darüber hinaus auch legale Waffen, die dazu gedacht sind sich zu verteidigen und Scheinwaffen, die mit echten Waffen verwechselt werden können. 12)Gasdruckpistolen, Softair, Paintball
Nicht davon betroffen sind Geräte für den Sport die nicht mit modernen Waffen verwechselt werden können.

Energetische Schutzarbeiten

Selbstverständlich umfasst der Schutz unseres Geländes auch energetische Ebenen.

Auf passive Art sollen die an der Grenze dicht gepflanzten Sträucher und Bäume eine energetische Barriere bilden. Diese weiblichen Kräfte, die in Symbiose mit der Natur ihre ganz eigene Magie entfalten, richten sich natürlicherweise eher nach innen. In Symbiose dazu sollen Bienen und Wespen geeignet sein, da sie aggressive Schwingungen die ihre Harmonie stören, offensiv beantworten. Genau wie es das Weibes Begabung ist, jede unstimmige Schwingung zu erspüren und darauf aufmerksam zu machen, worauf der Mann zur Tat schreitet.
Der Schutz nach Außen obliegt den Männern, sowohl in physischer Schulung als auch in mentalen Sicherheitsüberlegungen und energetischer Abgrenzung die sich nach Außen richtet. Diese drei Felder gehören stets zusammen und wirken aufeinander. Über Spiele und gemeinsamen Sport, können alle Männer daran Teilhaben.

In Verbindung der männlichen und der weiblichen Art und Weise, werden wir ein Feld schaffen, das sich anfühlen wird, als würde man eine eigene Welt betreten. In gewissem Sinne wird das genau so sein. Eine Insel im Meer der Vielfalt der Erfahrungswelten.

Ein Mensch mit konfliktreichen Absichten wird sich von dieser Aura unserer Gemeinschaft abgestoßen fühlen, weil es ihn andernfalls dazu auffordert, seine inneren Konflikte aufzuarbeiten. Vielleicht kennst du das Gefühl, wie unerträglich es sein kann, wenn man ein Problem hat und ein anderer einfach nicht mitmachen mag.
Je mehr man in sich aufgearbeitet hat, desto mehr stellt sich eine innere Ruhe ein. In dieser wird es immer schwerer eingewickelt zu werden und man entscheidet sich gegen die Teilnahme an fremdem Drama. Dadurch entsteht die Beobachtung von Drama und den Themen des anderen. Man blickt in Ruhe und bisweilen Fasziniert auf das Hobby anderer Menschen, Gründe zu finden, sich aufzuregen um unbewussten Schatten zu vermeiden.

Durch den Zwang den eigenen Schatten vermeiden zu müssen und nicht in das eigene Spiegelbild zu blicken, wird es unerträglich von einem anderen gesehen zu werden. Man spürt es, es meldet sich so sein Gefühl der Nacktheit, das unangenehm ist, wenn man mit sich selbst nicht im reinen ist.
Das Gewahrsein in Ruhe unsererseits und das Unbehagen eines konfliktreichen Menschen, kann sich wunderbar ergänzen. Ein Mensch mit Aggressionen der Angreift, ist imgrunde Ängstlich und zum Zwecke der Verteidigung sollte sich diese Situation im Sinne eines Kriegerheilers energetisch verstärken lassen, um die Gruppe oder Einzelperson von Angriffen abzubringen.

Begleitung durch höhere Mächte

Im eigentlichen Sinne sollte sich jeder von uns zunehmend seiner Göttlichkeit bewusst werden und zu wessen Gruppenseele er gehört. Hier können sich ebenfalls Konflikte ergeben, die auf alte Gruppenseelenstreitigkeiten zurückzuführen sind. Nur durch das Bewusstsein seines größeren ICH, das Selbst seiner Gruppenseele, können diese Dinge aufgelöst werden.
Vorerst werden jene diese Aufgabe übernehmen, die sich dazu befähigt haben und deren größeres ICH sich ihnen öffnet um derlei Themen zu klären. In unserer Kultur übernahmen das die Druiden und Heiler für die anderen.
Es ist völlig normal, das unser Leben, unsere Sehnsüchte und Impulse aus dem Seelenraum kommen. Wir planen dort unser Leben und man sagt mit jedem Traum stehen wir damit in Kontakt, weshalb es Klug ist, über eine Entscheidung nochmal zu schlafen.

Kaum jemand redet darüber, aber wer genauer hinsieht erfährt, dass die meisten Projekte in Kontakt zu höheren Mächten stehen. Für mich ist es bedenklich, wenn es Kräfte sind, die nicht zur eigenen Gruppenseele oder den eigenen Begleitern zählen.13)Seelenbegleiter, Schutzgeister oder Schutzengel

Selbstverständlich stehen auch wir in Kontakt mit solchen Kräften, mit unserer Gruppenseele und mit befreundeten Seelen und Gruppenseelen. Wenn ein Problem also unlösbar scheint, werden wir diese höheren Ebenen kontaktieren und gewiss eine Lösung finden, mit der sich alle wohlfühlen.
Es ist spirituelle Politik, aufzuarbeiten und den Wandel möglichst friedlich zu vollziehen. Wir folgen dieser Politik und da auf höchster Ebene der Gruppenseelen Einigkeit besteht, handelt es sich sämtlich um lösbare Konflikte, denen wir begegnen können. Nur die unteren Ebenen unserer Gruppenseelen sind noch nicht in ihrem Frieden angekommen.14)Chronik des Aufstiegs… von Kersti Nebelsiek

Wir leben im Selbstverständnis, dass es uns allen dient, wenn wir gemeinsam jeden Konflikt lösen, indem wir unsere seelischen Verletzungen heilen. Wenn das nicht ausreicht wenden wir Heilkriegstechniken an, um den Kampf zu beenden.15)„Als Heilerkrieg bezeichnet meine Gruppenseele eine in der Geistigen Welt angewendete Kriegstaktik, bei der der Feind geheilt wird, statt ihn zu verletzen. Unser Wahlspruch ist: „Wer mich angreift, wird zur Strafe geheilt!“ – und das gilt im Einzelfall genauso, wie es gilt, wenn eine ganze Armee angreift.“ Das Konzept der Heilerkriegs von Kersti Nebelsiek
Es bedarf also der Geduld und viel Liebe, all jenen gegenüber die noch nicht so weit sind.
Es braucht aber ebenfalls Abgrenzung und Klarheit und diese wird im Zweifelsfall mit Nachdruck bis auf die Seelenebene durchgesetzt.

Wer uns mit seinem Krieg in unserem Frieden stört, kann weg gehen oder den Konflikt mit uns auflösen. Wer Unrecht an einem von uns begeht und sich einer Klärung zu entziehen versucht, der bleibt Mental für uns erreichbar, wenn wir das für angemessen halten, um den Frieden wiederherzustellen.

Wehrhaftigkeit wurde bei unseren Vorfahren hoch gehalten und sie ist eine Eigenschaft die wir an Männern schätzen. Die Bereitschaft und Schulung der Aggression, also zum herangehen an Konfliktreiches, macht tatsächliches Eingreifen in vielen Fällen abwendbar. Wer ruhiger bleibt, dominiert im Kampf. Wer in todernster Ruhe verweilt und fühlbar macht, wie ernst es ihm mit seiner Grenze ist, muss in den meisten Fällen nicht tatsächlich Handeln.


Meine Überlegungen sind vorbeugend und als Information zu verstehen. Wenn wir als Gemeinschaft ein innerlich reines Energiefeld schaffen, sind keine ernstzunehmenden Konflikte zu erwarten. Wir möchten einen Raum schaffen in dem wir selbst und unsere Kinder in Sicherheit und Freiheit leben können.

 

Hauptartikel: Bewusstseinsschritte in die autarke Gemeinschaft

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. Hermetik
2. Wie Innen so Außen, wie Aben so Unten, wie im Großen so im Kleinen
3. Details in einem weiteren Artikel
4. Non-governmental organization also Nichtregierungsoragnisationen ->Wikipedia
5. Das ist unlogisch und widerspricht den Untersuchungen von Kindern und wie sie sich erst durch den Einfluss von Erwachsenen negativ verändern oder wie Kriminalität durch eine schwierige Kindheit entsteht. Unlogisch ist es, weil das All-Eine sich selbst zerstören würde, wäre es Destruktiv, also Böse und wir wären nie an den Punkt gekommen an dem es jemanden gegeben hätte, dem es möglich gewesen wäre, die Grundlegende Bosheit der Anderen zu kontrollieren. Da es Existiert, muss es Liebe sein und Liebe lässt alles sein wie es ist und ist der Inbegriff des Guten. Die einfachste Definition dessen was Gott ist, ist Liebe.
Die ausgeübte Kontrolle der Gegenwart ist dennoch Richtig, weil es durchaus destruktive Kräfte gibt, die einer solchen Kontrolle bedürfen. Jedoch muss sich die Struktur selbst einer Prüfung unterziehen inwieweit sie solchen destruktiven Kräften unterworfen wurde, die sie aufgrund von eigenen seelischen Verletzungen, Mind-Kontrolle und Need-to-Now Mentalität selbst nicht mehr erkennt. Wir hoffen das der tiefe Staat noch in der Lage ist seinem ursprünglichen Auftrag zu folgen und unser Ansinnen erkennt.
6. größter anzunehmener Unfall
7, 15. „Als Heilerkrieg bezeichnet meine Gruppenseele eine in der Geistigen Welt angewendete Kriegstaktik, bei der der Feind geheilt wird, statt ihn zu verletzen. Unser Wahlspruch ist: „Wer mich angreift, wird zur Strafe geheilt!“ – und das gilt im Einzelfall genauso, wie es gilt, wenn eine ganze Armee angreift.“ Das Konzept der Heilerkriegs von Kersti Nebelsiek
8. https://hans-joachim-maaz-stiftung.de/category/vortraege/
9. - Mit „Rechten“ redet man nicht – Wie man die Informationsverbreitung hemmt
– Beispielbeitrag Deutschlandfunk Kultur: Völkische Siedler im ländlichen Raum – Der Bio-Nazi von nebenan
10. Das römische Recht auf dem unser gesamtes Rechtssystem fußt, geht auf das kanonische Recht der Kirche zurück
11. z.B. Lubki Urslawische Kontaktlose Kampfkunst
12. Gasdruckpistolen, Softair, Paintball
13. Seelenbegleiter, Schutzgeister oder Schutzengel
14. Chronik des Aufstiegs… von Kersti Nebelsiek