Archiv der Kategorie: Gesellschaft

Warum Libertarier beim Thema „Identität“ falsch liegen (Vortrag)

Published / by Leander / Leave a Comment

Eine Übersicht von Grundannahmen ideologischer Gesellschaftsideen und erkannte Fehlannahmen. Es dreht sich um die Libertäre Idee ebenso, wie um sozialistische Ansätze. Mir erscheinen die Schlussfolgerungen des Autors  schlüssig und Nachdenkenswert, um das Gewirr der Weltbilder zu Ordnen.

In Textform ist dieser Beitrag auf dem Blog des Autors zu finden:
Warum Libertarier beim Thema „Identität“ falsch liegen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Wie funktioniert Herrschaft? Wo liegen Lösungen? (Vortrag)

Published / by Leander / Leave a Comment

Was ist Demokratie, leben wir in einer Demokratie? Was bewirken Wahlen und wen wählen wir, wenn wir zur Urne schreiten?
Andreas Popp zeigt auf worin wir leben und wie sich die Herrschaftsformen definieren. Er beschäftigt sich mit dem Thema Macht und der Frage in welchen Rahmenbedingungen jeder einzelne am meisten Freiheit erlangen kann.

Um etwas verändern zu können, müssen wir verstehen wie der Hase läuft und wie die Machtverhältnisse in diesem System tatsächlich liegen. Sonst ergehen wir uns in sinnlosen Aktivitäten und verschwenden unsere Energie und Zeit.

Facebooktwittergoogle_plusmail

Liebesfähigkeit, genussvolle Sexualität und wie wir sie verloren haben

Published / by Leander / Leave a Comment

Durch den Prozess der Hexenverfolgung kam es in einem wichtigen Bereich des menschlichen (Selbst-) Erkenntnisprozesses, – im Bereich des Fühlens – zu Tabus und Behinderungen, die flächendeckend und epidemisch eingeführt und „kultiviert“ wurden. Es kam zu Tabus und emotionalen Behinderungen die den Menschen vorher unbekannt waren.

Es herrscht ein Medien-Krieg um das Bewusstsein des Menschen und ein Verdummungs-Krieg gegen die Interessen der Menschen. Es ist an der Zeit, dass wir die vielfältigen Verbindungen zwischen unserem kleinen (Liebes-)Leben und dem großen Kosmos, zwischen dem emotionalen und sexuellem Unglück oder Glück der Menschen und die Wirkung dessen auf die wirtschaftlichen und politischen Gegebenheiten in unserer Gesellschaft erkennen.1)Wer verfolgte die Hexen-Hebammen? Und warum ? Oder Wie die sexualfeindliche Moral in Europa etabliert wurde von
Ottmar Lattorf in Bezug auf Forschungen von
James DeMeo (Klimaforschung, Geographie, Wilhelm Reich Spezialist, Sexualökonomie), Prof. Marija Gimbutas (Europäische Archäologie), Heide Göttner-Abendroth (Philosophie, Historik), Gunnar Heinsohn (Wirtschaftswissenschaft, Sozilogie, Sozialpädagogik, historische Bevölkerungspolitik), Prof. Bernd Senf (Volkswirtschaftslehre und Wilhelm Reich Spezialist), Serge Golowin (Mythenforschung, Autor), Frank Donovan (Historiker), Christian Rätsch (Enthnopharmakologe, historischer und kultureller gebrauch psychoaktiver Pflanzen), Eduard Fuchs (Kulturwissenschaftler, Historiker, Schriftsteller), Norbert Elias (Soziologie) und weitere.

Was wurde in der Periode der Hexenverfolgung eigentlich vernichtet?
Es war das Wissen um die natürliche Empfängnisverhütung, es war das Wissen um die Seelenwelten und wie wir Zugang dazu erhalten, das Wissen um Heilkunde mittels Pflanzen, es war eine Stammeskultur der Liebe, ein geborgenes Miteinander in der Sippe, freudvolle Sexualität, ausgelassene Feste, Tanz, magische Musik und Zugang zur Lebensenergie, die man Heid, Odem oder Got nannte.
Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. Wer verfolgte die Hexen-Hebammen? Und warum ? Oder Wie die sexualfeindliche Moral in Europa etabliert wurde von
Ottmar Lattorf in Bezug auf Forschungen von
James DeMeo (Klimaforschung, Geographie, Wilhelm Reich Spezialist, Sexualökonomie), Prof. Marija Gimbutas (Europäische Archäologie), Heide Göttner-Abendroth (Philosophie, Historik), Gunnar Heinsohn (Wirtschaftswissenschaft, Sozilogie, Sozialpädagogik, historische Bevölkerungspolitik), Prof. Bernd Senf (Volkswirtschaftslehre und Wilhelm Reich Spezialist), Serge Golowin (Mythenforschung, Autor), Frank Donovan (Historiker), Christian Rätsch (Enthnopharmakologe, historischer und kultureller gebrauch psychoaktiver Pflanzen), Eduard Fuchs (Kulturwissenschaftler, Historiker, Schriftsteller), Norbert Elias (Soziologie) und weitere.

Spieglein Spieglein an der Wand… – Von einem Geschichtenerzähler (Vortrag)

Published / by Leander / Leave a Comment

Mario Prass ist Geschichtenerzähler. Er stieß auf Zusammenhänge, Symbole und Logik in der Sprachverwirrung, in Bildern und Wappen und erzählt uns eine faszinierende Geschichte von unserer Welt. In jeder Geschichte steckt mindestens ein Körnchen Wahrheit, oder?

Du kannst dich faszinieren lassen, der Logik folgen, hinein fühlen…

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Der Fall der Wirtschaft, unerwartetes Ende (Vortrag)

Published / by Leander / Leave a Comment

Neues Geld, neues Denken, Netzwerken, Kooperieren. Franz Hörmann stellt sein Modell einer funktionierenden und fairen Wirklichkeit vor und führt die gegenwärtige Handlungsweise logisch ad absurdum. Es ist möglich kooperativ Gesetze, Wirtschaft und Zusammenleben zu organisieren und die Bedürfnisse jedes einzelnen zu befriedigen.

franzhoermann.com

Facebooktwittergoogle_plusmail

Tabubruch – Laßt uns einfach mal über den Tod sprechen (Gespräch)

Published / by Leander / Leave a Comment

Wir sprechen wirklich selten über den Tod. Dabei ist es so belebend, diese Dimension an sich heran zu lassen. Ich denke öfter daran, das ich bald sterben könnte und dann frage ich mich, ob ich das in Frieden tun würde.
Was würde ich noch tun wollen, wenn ich in ein paar Wochen sterben würde?

Das bringt eine tiefe in mein Leben, die ich nicht missen möchte.

Facebooktwittergoogle_plusmail

Mann-sein und die Aggression

Published / by Leander / Leave a Comment

Ich kam kürzlich mit einem Freund in die Situation das viel ungelebte Aggression im Raum war. Jetzt gerade bin ich selbst wieder in der Position ein Aggressionspotential zu empfinden. Es gehört zum Mannsein, Aggressiv zu sein, es ist eine wichtige Kraft die uns an etwas herangehen lässt, Widerstände überwindet.
Ein Mann der nicht Gefährlich sein kann, ist für mich nicht wirklich Männlich, es braucht den wilden Mann. Ein Mann ist auch immer Krieger und muss Haus, Hof und seine Liebsten verteidigen können.
Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail