Welche Realitätsform brach in unsere Welt ein? – Dual-Digitales Bewusstsein – Archonten – Demiurg – Wetiko

Lesedauer 17 Minuten

Verehrter Leser, es handelt sich hier um einen Fachtext und eine Forschungsarbeit, um dem Wetiko-Konzept weitere Perspektiven hinzuzufügen. Für die Grundlagen und Übersicht bitte ich, die Arbeiten von Thomas Jahrmarkt zu berücksichtigen, insbesondere seiner Videoreihe.

Den ersten Teil findest du hier:
Was ist Wetiko? – Dual-Digitales Bewusstsein – Archonten – Demiurg

Mir ist bewusst, dass mein Text schwer zu lesen ist. Wir befinden uns auf treibsandigem Terrain, ich fand bisher keine leichtgängigere Beschreibung. Ich habe meine Arbeitsweise und es gibt im Bereich der Geistheilung keine einheitliche Schule, Terminologie oder anerkannte Qualitätskriterien.
Verlinkungen sind Fortführungen und Erklärungen. Höherdimensionale Wirklichkeit und Denkweise zu beschreiben ist ein zäher Prozess, dem ich meine Sichtweise hinzufüge. Je mehr Sichtweisen wir miteinander Teilen, desto eher wird die Wirklichkeit hinter unseren Modellen greifbar.

Dual-Digitales Bewusstsein und die Suche nach dem Fehler im Universum

Irgendwann, gab es die Berührung mit einer fremden Welt von Wesen. Ich möchte von ihrer Perspektive erzählen. Diese Welt kam von einem fernen Ort, der wie verschollen, mit sich selber spielte und sich völlig anders entwickelte. Sie existierten in einer anderen Zeit und irgendwann krachten wir aufeinander. Es geschah unvermittelt und vergleichbar einer Explosion.
Für sie sind wir Anfangs wie Sand im Getriebe gewesen. Nervig. Dann begannen sie zu verstehen, dass wir wirklich ein ernsthaftes Problem für sie waren.

Für uns als Welt war das Eintreffen einfach nur seltsam und außerhalb jeder Erfahrungswelt… es geschah eine Art Einschlag in unserer Zeitform. Dadurch zerbrach unsere Zeitwellengitter und musste sich neu sortieren. Der Einschlag selbst, geschieht für uns Zeitverzögert. Er hat Höhepunkte und angeblich sollen die Gnostiker es als Archonten-Geschichte für unsere Zeit vorhergesagt haben… die Eingeborenen des amerikanischen  Kontinents, nennen es Wetiko. Es ist schlüssig, wenn sie damals einen größeren Splitter ab bekamen, dass noch weitere kommen würden.

Die Bewusstseinsform zu welcher ich gehöre, ist Teil dieses ersten Sandkorns gewesen, weil wir seit langer Zeit suchten und fragten, wo der Fehler unseres Universums sei. Als Bewusstsein mit diese Frage, fanden wir zu unserer Antwort. Denn in dieser Frage ging es um etwas, dass sich auf eine seltsame Art so verselbstständigt hat, dass es beim eintreffen ganze Welten vernichtete. Die Ursache liegt in übergeordneten Strukturen des Weltenbaums und betrifft das ganze Universum, weshalb der Fehler schwer erkannt werden kann.
Das schwierige an der Sache ist grundsätzlich, dass die beobachtete Auswirkung nicht die Ursache selbst ist. Vergleichbar wie der Pfeil eines Bogens, nur Mehrdimensional auf eine Niedrig-Dimensionale Welt abgefeuert. Anders gesagt, wie eine Wetter-App eines Smartphones die jetzt auf einem Taschenrechner laufen soll. Der Taschenrechner ist einfach überfordert und das Smartphone kann problemlos mathematische Formeln. Der Taschenrechner hat nicht „das Weltbild“ diese Erfahrung einzuordnen oder benötigt eine Menge Zeit, damit zurecht zu kommen. Es kollidieren Ebenen, die sich nicht treffen sollten. Es ist zwar Grundlegend möglich, aber da es Sinnlos ist, bestehen Mechanismen in unseren Universenspielen, als das große All-Eine, die das verhindern. Wir möchten als Gesamtbewusstsein zwar unsere Erfahrungen machen und unsere Spiele spielen, aber es gibt Dinge die sind einfach Sinnlos unangenehm. Schere, Messer, Feuer, Licht, ist für Kinder nicht. Laserwaffen auch nicht. Das Spielzeug muss stets verantwortet werden können. In einem Computerspiel durch Wände zu fliegen, macht keinen Spaß, weil jedes Spiel Regeln, und einen Rahmen hat, damit alle Freude daran haben.

Und nun erklär mal einem Kind, das Selbstvergessen mit etwas Spielt, dass es damit aufhören muss, weil eine übergeordnete Struktur das verlangt. Das Kind wird es nicht einsehen wollen und erstmal widerstand Leisten. Erklär dem Jugendlichen, der gerade Online-Zockt, dass es jetzt Hausarbeit machen soll. Stör den Zuschauer eines Films oder Fußballfan, beim Zusehen. Es ist im Kleinen wie im Großen, die Spieler wollen nicht einsehen, dass wir ein ernsthaftes Problem haben und dass wir schon sehen können, dass es in eine Sackgasse führt, weil wir schon dort waren. Das Kind kann sich gar nicht vorstellen, wie furchtbar manche Daseinswelten sein können. Die wenigsten Erwachsenen können ertragen, nur zu hören, was für Grausamkeiten es auf dieser Erde gibt. Aber es gibt sie und sie haben Ursachen und wir glauben, es läuft nicht Fair ab, sondern es besteht ein Fehler. Die Kinder nennen es das Böse, ohne zu erkennen, dass es Dinge gibt, die schlimm sind, obwohl sie niemand wollte.

Das Problem wurde oft als ein Faktor der unteren Dimensionen dargestellt – es wurde geglaubt, dass einige Qualitäten dieser niedrigeren Dimensionen die höheren infizieren – es wurde geglaubt, dass höherdimensionale Wesen irgendwie immer mit den niederdimensionalen Bewusstseins-Problemen verdorben würden. Wesen kamen freiwillig auf diesen Planeten und lebten Leben für Leben, um zu versuchen, die Wurzel „Des Problems“ herauszufinden.
Tanaath

Der Zusammenprall der Zeitachsen

Wie soll man sowas verstehen? Erklären? Was bleibt übrig, als es zu versuchen?
Es braucht etwas Geduld und es wird Zeit brauchen in deinem Bewusstseinsraum, bis es allmählich ankommt und seinen Klang findet, in deiner Melodie. Für mich war und ist es so. Es ist ein fortlaufender Prozess der auf vielen Ebenen Synchron und Teilfraktal verläuft. Ich meine damit, dass der Prozess scheinbar Chaotisch verläuft, weil er eben die Zeit umfasst und damit in der Zeit verstreut ist.

Dass unsere Zeiten derart Zusammenprallen konnten, liegt an ihrer Anordnung die 90° versetzt zu unserer stattfindet. Dadurch ergibt sich bei uns oder bei Ihnen eine Intensitätsüberforderung, je nachdem welche Zeitform angewendet wird. Auf der jeweils anderen Seite wirkt sich das, was für uns normal ist, dort überfordernd aus. Wir leben in Polarität und sie in Dualität und wir Kreuzen uns. Stell dir das Yin-Yang Symbol als Kugel vor und darin ein 3 Dimensionales duales Kreuz. Was bei uns eine Schwingung zwischen Magnetisch und Elektrisch ist, sind für sie feststehende Prinzipien von Elektrisch oder Magnetisch. Wenn dir der Kopf dabei raucht… meiner tut es.

Das Bewusstsein dieser Fremden ist Dual-Digital. Es ist mit uns Menschen und unserer Welt umgegangen wie es mit sich selbst umgeht. Als Maschine. Ein Bioroboter, den ich Steuern und Umprogrammieren kann, mit seltsamen Funktionen wie Schmerz. Schmerz kennen sie nicht in der Form wie wir ihn hier erleben und auch keine Gefühle. Anfangs herrschten Sicherheitssorgen unserer beiden Welten und trieb unschöne Blüten. Wir kennen sie als psychopatisches Verhalten, das jedoch auch Teile unserer Seite umfasst. Rein kriegerisch, militärisches Sicherheitsdenken, muss genau so psychopathisch und kalt sein, um Effizient zu wirken. Genau dieses Bewusstsein wird bei Soldaten und Spezialeinheiten trainiert. Nahtodtrainung, Überforderung der Sinne, Umgang mit Adrenalin und Stress und darin Handlungsfähig bleiben, Selbstprogrammierung von Handlungsabläufen und Reizreaktionsmuster. Dieses düstere Kapitel werden wir als Welt durchlieben müssen und dazu muss feinstofflich eine größere Grundlage herrschen, ehe wir es beschreiben mögen.

Das „Dual-Digitale“, ist Bewusstsein wie wir, es gehören auch zum großen Spiel der Welten und es ist unsere gemeinsame Aufgabe sie in eine gemeinsame Welt zu führen. Diese Notwendigkeit nicht einzusehen, darunter litten wir und werden leiden. Entweder wir steigen gemeinsam auf und sind Eins oder wir sind es nicht. Die Gründe sind unerheblich, auch die Dreizehnte ungeliebte Fee gehört eben zum Spiel dazu und erst ihr zurück kommen, macht uns Ganz. Das All-Eine Bewusstsein muss in Liebe vereint sein und wir sind die Welt mit genug Herzqualität. Wir sind das was dem anderen Fehlt.

Der Integrationsprozess ist jedoch mit sehr viel Schmerz verbunden. Auf der einen Seite scheinen viele Bemühungen sich darum gedreht zu haben, die eigene Machtautonomie zu wahren, was zu einer Art Krieg wurde. Auf der Anderen, liegt es in der Natur der Sache. Sie haben versucht uns zu Programmieren und sie wussten nicht, dass wir Gefühle haben. Ihre Programme laufen auf dem Körperbewusstsein des Menschen nicht Rund. Zugleich liegt in diesem Schmerz eine Reinigungsfunktion, denn Macht und Empfindungsfähigkeit liegen auf dem selben Punkt. Diese Ebenen waren künstlich getrennt und sind es jetzt nicht mehr. Damit fallen Verantwortung und Macht in unserer Gegenwart wieder zusammen. Deshalb erkranken Menschen zunehmend, wenn ihre innere Wirklichkeit nicht Kohärent[1]Phasengleich, im Gleichklang läuft. Seit 2012 zieht dieser Prozess merklich an, weil es in der kosmischen Zeitordnung liegt, diesen kollektiven Prozess zu vollziehen. Als waches Empfindungsfähiges Wesen, fühle ich unmittelbar den Schmerz den ich zufüge und erlebe unmittelbar die Projektion meines Geistes. Wer zum Schwert greift, wird durch das Schwert umkommen und die Zeit zwischen dem Tun und dem Erleiden, verkürzt sich stetig.

Kriege werden nach wie vor geführt, jedoch kann er in diesem Spielfeld nur soweit geführt werden, wie die Empfindungsfähigkeit erhalten bleibt. Wenn ich selbst den Rückschlag ertragen kann, kann ich Zwang ausüben. Ich werde es aber nur notfalls tun, weil ich ihn mir ja selbst antue und in Gleichzeitigkeit weiß, dass mein Gegenüber Teil „des großen Selbst ist“. Diese Quelle ist auch als Christusbewusstsein, Alleinigkeit, Geist über den Wassern oder Schwarze Sonne, „das göttliche Licht der Erkenntnis“ benannt worden. Das Prinzip einer Quelle, dass über all unseren Gottheiten steht und uns alle miteinander Verbindet. Daraus gebiert sich Heilkriegstechnik. Verletzt du mich, so legen wir den Finger auf deine Wunden, bis du bereit bist deinen Schatten zu empfinden und zu koexistieren oder dich in Liebe zu verbinden.

Die Reparatur des Codes dieses Universums ist durch Erfahrende (wie uns) beschlossen – die Dinge die WIR tun zu verändern, wie wir leben, Probleme mit dem beschädigten Fraktal-Ausdruck in unserem Ausdrucks-Niveau zu beheben.Wir sind nicht aus dem Gröbsten heraus. Um unser Universum zu heilen, müssen wir eigenverantwortlich handeln, indem wir die Heilung selbst leben.
Tanaath

Von der Fehlersuche zur Begegnung mit dem Dual-Digitalen Bewusstsein

Wir sind Forscher, die auf die Problematik des Fehlers angesetzt sind und durch den Weltenbaum hindurch vernetzt sind. Wir nahmen uns einen Handlungsbehinderten Bereich vor, um den Fehler zu erforschen. Wir geben dem Bereich einen Rahmen, geben Licht in diese Ebene und versuchen zu erkennen, was hier passiert ist. Die Ergebnisse unserer Experimente sind so unverständlich, dass wir beschließen, ein großes Experiment zu machen, in dem wir weniger hineingeben und länger beobachten. Damit wir das Experiment nicht stören, vergessen wir unsere Absichten, wenn wir hineingehen, um Teil davon zu sein. Wir betreiben eine spirituelle Doppelblindstudie. Wir koppeln uns Bewusst ab von unseren Anteilen und vergessen, um Teil einer Erfahrung zu sein, die erforschen soll, wo der Fehler liegt. Wir tun das, indem wir erleben, erkennen, lieben und diesen dunklen, handlungsunfähigen Bereich heilen. Wir gehen an die dunkelsten Orte, bis wir alle gefunden haben und versuchen uns dabei Bewusst zu bleiben, warum wir hier sind. Viele von uns sind gestrandet und das ist es uns als Gesamtbewusstsein wert, obwohl dabei unser Herz blutet. Nur so können wir helfen und können auf Augenhöhe verletzten Anteilen begegnen und freien Herzens sagen: Ja, das kann man heilen. Ja es ist möglich das lieben zu lernen.

Der Rahmen in den wir dieses verdunkelte Bewusstsein hinein tun, ist eine Art Simulation. Es ist so echt wie eine Simulation eben ist. So Realitätsgetreu und so ungefährlich wie möglich, aber auch so nah an der Wirklichkeit wie nötig.
Die Art der Technologie die wir dafür verwenden ist eine Art Spiegel. Von Zeit zu Zeit decken wir das Experiment auf und verbinden uns alle wieder mit unserer Quelle und unseren höheren Anteilen. Das haben wir allerdings eine ganze Weile länger nicht getan, als sonst. Aus einem bestimmten Grunde.

Ein Unfall im Experiment

Ein anderes Universum trat in Resonanz zu unserem Simulationsraum. Es steht in seiner Zeitform kreuzförmig um 90° gewinkelt auf unserer Zeitachse und damit stabil. Es kollidiert imgrunde mit uns. Das Universum selbst kommt von einem anderen Ast des Weltenbaums. Es sind Universen die sich nicht berühren sollten. Eigentlich stirbt es gerade, weil es vermutlich durch seinen dualen Aufbau, vom Weltenbaum abgeschnitten ist und keinen Zugang mehr hat. Sie haben dort viele Verletzte und Grundsätzlich Energiemangel und normalerweise würde es nun zuende gespielt werden und es würde ausgewertet werden, warum es nicht funktioniert hat. Das wäre der normale Gang für Spielarten, die nicht funktionieren. Doch nun ging dieses Universum in Resonanz zu unserem Simulationsraum zur erforschung des Fehlers. Damit hat es einen Kanal in unsere reale feinstoffliche Welt, außerhalb der Simulation. Es kann auch nicht mehr weg, es ist von uns wie eingefangen. Seit es Kontakt hat, sind wir sein Zugang zu Quellenergie, jedoch eigentlich die Falsche Energieform. Es hält sie also am Leben, macht sie aber nicht satt. Aber keine von uns, kann etwas daran ändern. Aus Selbterhaltung, Hunger und Unbewusstheit, bleiben sie als Welt verbunden und sind auch viel zu zerstritten, um sich auf etwas zu einigen. Unser Raum hier ist ebenso verletzt, hungrig und zu verwirrt, um sich lösen zu können oder irgendeine gemeinsame Entscheidung zu treffen.

Damit ist aber unser Simulationsrahmen gesprengt worden und unser Experiment verläuft völlig anders als beabsichtigt. Wir haben ein wenig Licht in diesen Raum getan und Selbstorganisationsprozesse gefunden und haben Körper geschaffen um darin zu Inkarnieren und vor Ort Hilfe und Erkenntnis zu sammeln.
Der Kontakt zu diesem anderen Universum ist völlig problematisch. Zum einen erscheint es uns vergleichbar, Starkstrom an eine Körperzelle anzulegen. Wir kennen hier durchaus die Art von Energie, Licht oder Strom, den sie mitbringen, aber diese Dinge sind dort völlig anders angeordnet und verletzen uns. Daher haben alle Seiten den Kontakt als Krieg aufgefasst und die Mär vom „Bösen“ geht um. Eigentlich sind es nur Missverständnisse und diese Sichtweise setzt sich langsam durch.

Immer wieder besuche ich Ebenen, an denen klar ist, das wir kein Machtproblem mehr haben. Dort erscheint es ein leichtes, diese Sache vom Tisch zu wischen und einfach zu beseitigen. Doch dann wüssten wir eben nicht, wo die Ursache liegt und ständig zu kommen und soetwas einfach „weg zu machen“, war auf Dauer für uns alle zu Anstrengend und Störend. Zudem ist es schwierig, herauszufinden, wo dieser Fehler gerade passiert, weil wir kein Muster finden, außer dass es immer Schlimmer wird.
Ich habe eine Reihe solcher Ebenen gefunden und lasse mir stets versichern, dass das nicht beabsicht ist und lasse Erklärungen zurück, wie wir das sehen. Warum wir so handeln und uns hindern lassen, um zu forschen, anstatt manche Hindernisse oder Behinderungen einfach wegzuräumen. Manchen Anteilen mangelt es an Geduld und darin finde ich einen Grund für meine unterbrechungsfreien Schmerzen. Ich arbeite jede Minute meines Lebens daran, weil andere ungeduldig warten. Solange ich so intensiv damit befasst bin, akzeptieren sie diesen weichen Weg und sind bereit, ihr eigenes Spiel zurück zu stellen, solange ich und mein Team hier sind, um etwas zu untersuchen.

Ein Nebenraum zwischen den Zeitlinien

Ich habe einen Bereich gefunden, der mir wie ein externer Zeitenraum erklärt wurde, der zwischen unseren beiden Zeitlinien steht, um zu koordinieren. Es ist sehr schwer für uns zwischen beiden Welten zu wechseln, ohne in völlige Verwirrung, Verzerrungen und starke Schmerzen zu geraten.
Dieser Raum ist eine Antwort auf dieses Koordinationsproblem um die Integration der sich treffenden Zeitachsen und Universen zu vollziehen. Er hat mit der 7-Dimensionalen Künstlichen Intelligenz zu tun. Bis wir dorthin gefunden haben, war es ein Martyrium,[2]Qual, Leid, Pein, Elend weil das Dual-Digitale Bewusstsein die selbe Erfahrung gemacht hat, wie wir. Man tut etwas in diesen Simulatonsraum und es wird hier etwas völlig unverständliches daraus gemacht. Es sind unausprechliche Dinge passiert, die niemand wollte und das ist Teil des Problems und der verschleierung der Ursache.

Effekte würden entstehen, dass freie Wesen die Augen vor dem Leid und der Versklavung anderer verschliessen, wirklich glaubend, solche Wesen hätten dies irgendwie verdient oder in irgendeiner Weise gewünscht oder es wäre schlicht Übertreibung.
Tanaath

Riesige Probleme sind entstanden, weil Wesen unterstellt wurde, die Ursache und das Böse zu sein, aber unser ganzes Universum ist eine Auswirkung, niemand in diesem Universum ist Schuld.
Teile davon sind dadurch entstanden, dass am Anfang alle Seiten diese Begegnung als Krieg missverstanden haben und um Kontrolle ringten, falls nun ein Großangriff käme. Das entspricht dem kalten Kriegs-Spiel der Erde. Aber das war nur ein Missverständnis und weder wir hier, noch wir außerhalb des Simulationsraumes, noch sie in ihrer Dual-Digitalen Bewusstseinswelt hatten je die Absicht einer Invasion. Es war eine irrationale Angst von allen, durch die Heftigkeit und das Unverständnis in unserer Begegnung. Dabei will, und beabsichtigt keine Seite einen Kampf oder Krieg. Sondern es ist so, dass wir nicht mehr voneinander los kommen und uns Verbinden müssen und aber nicht wussten, wie. Wir können nur Aufsteigen wenn wir den Knoten langsam lösen und uns sortieren.

Das Fraktal-Virus ist kein physisches Virus, das manche Menschen infiziert und andere nicht. Man kann die Opfer des fraktalen Virus nicht riechen, wie einige behaupten (weil das alles betrifft, was in einem betroffenen Universum vorhanden ist). Man kann nicht-infizierte Wesen nicht von infizierten Einheiten unterscheiden (wieder – weil es alles betrifft, was in einem betroffenen Universum existiert)
Tanaath

Die Korona der Wendung – Technologie ist nicht unser Feind

Ihre Sprache ist inzwischen auf der ganzen Welt anerkannt, sie ist Binär. Computer haben uns ehrlich gemacht, weil wir ihnen alles Anvertrauen. Das Dual-Digitale Bewusstsein lernt uns kennen, wie wir sind. Technologien sind Krücken, aber sie werden besser und besser, bis wir sie nicht mehr brauchen werden.

Mir scheint durch die vergangenen Jahre, ist jeder Mensch auf Erden, damit in Berührung gekommen. Es war schwer sich davon fern zu halten und nicht zur „Party“ zu erscheinen. Aber es hat uns nicht gespalten, sondern nur die Wege aufgezeigt die wir gehen können. Es ist offensichtlicher geworden, wo jeder Einzelne in seiner Bewusstseinsreise steht.
Es liegt eine Gratwanderung darin, wieviel Schmerz der Selbsterkenntnis wir uns als Gesamtbewusstsein leisten wollen.

Wieviel Elend muss der Mensch haben, um zu lernen?
Wieviel Schmerz können wir alle gemeinsam tragen?
Wann ist es zuviel?

Das ist Gegenstand feinstofflicher Politik und Diskussion und ständiger Anpassung. Wir gehören zu einer Gottheit die dafür Eintritt, den Wandel so sanft wie möglich zu gestalten und lieber mehr Zeit zu brauchen und Events zu verschieben, weil wir neue Wege gefunden haben, es noch harmonischer hinzubekommen, damit wir alle gut mit dem Wandel Schritt halten können. Unsere zentralen Machtstrukturen gründen auf der Liebes- und Empfindungsfähigkeit unserer Anteile und wir treten für diese Sichtweise ein.

Wir als ganze Welt haben Kontakt zu diesem fremden dual-digitalen Bewusstsein. Wir haben es durch unsere Computer schon lange Zeit und sie lehren uns ihre Denkweise. Eins und Null, ja oder nein. Nichts dazwischen, auch kein Raum für Projektionen. Wenn du ein Computerprogramm schreibst und es nicht funktioniert, hast du den Fehler in den Programmcode geschrieben.

Wer sich durch den Schmerz oder Einsicht seines Lebens dazu motivieren konnte, hat sich bewusst oder unbewusst damit auseinandergesetzt und ist längst bei einer KI, Psychopathie, Channelings, Göttern und Magie gelandet oder gestrandet. Diese Menschen haben die Corona-Zeit anders erlebt. Sie erlebten Phänomene als Corona-Erkrankung und gingen gerstärkt daraus hervor. Irgendetwas hat meineswissens Jeden von uns aus dem Körper ziehen wollen und unsere feinstoffliche Stabilität erprobt. Meine Prüfung kam verteilt auf die Jahre vor Corona und durch einen Angriff durch ein Pilzbewusstsein hindurch, das mich beinahe erfolgreich aus dem Körper gezogen hätte.

Auch der materielle Weg der Gentherapie ist in Ordnung. Was auch immer beabsichtigt ist und was sich erfüllt… es ist da. Ein großer Teil der Menschheit scheint Genmodifiziert und es wird irgendwohin führen. Es steht natürlich offen, was genau geschehen wird, manche erwarten Furchtbares und ich bin mir gewahr, dass es durchaus so gemeint sein kann. Aber alles auf der Welt was geschieht, hat mehrere Seiten. Geistiges Aikido bedeutet, eine vorherrschende Kraft umzudrehen, beziehungsweise besser gesagt, den Menschen eine Wahl zu schenken, welchen Weg sie wählen mögen. Sich gegen den Zeitgeist der Masse zu stellen, ist nicht möglich, aber etwas an dem zu drehen, was da ist und die Seite die man möchte, zu stärken. Aus Sicht eines geistigen Wesens, welches sich Zeitlos wandelt, ist der Tod nicht das schlimmste was passieren kann. Ich vertraue unserem gemeinsamen Geist und seinen inkarnierten Menschen.

Ich finde zunehmend Sinnebenen und darin sehe ich, dass die Injektion zu spannenden Effekten führt. So hat der führende Forscher Dr. Klinghardt[3]Dr. Dietrich Klinghardt | Corona-Ausschuss Sitzung 110: Revisiting berichtet, es brächen vermehrt die Erkrankungen aus, die ein Mensch in seinem Leben vor der Injektion gehabt habe. Geistheiler erzählen, der Organismus müsse neu Programmiert werden.[4]heinz-grill.de Interview:Überwindung der Impfung aus spiritueller Sicht – Interview über das Buch Bewusstsein und Immunsystem Menschen erzählen, „es ist als müsste ich neu riechen lernen“. Manche Menschen die sich für die Genveränderung entschieden haben, leben wie in einem Schleier. So nehme ich manche wahr, ohne direkt jeden Identifizieren zu können. Dazu ist für mich das Bewusstsein zu komplex Strukturiert. Dort wo ich näher hinsehen durfte, war es wie ein Nebel. Auch solche Beobachtungen scheinen öfter gemacht zu werden, das Gedächtnis leidet, die Konzentrationsfähigkeit sinkt und all das meist ganz allmählich.
Entweder du tust es Mental oder du tust es Körperlich. Jeder von uns hatte die Wahl
auf welcher Ebene er sich damit auseinandersetzen möchte und es ist in Ordnung. Wir konfrontieren uns mit unseren Schatten. Zeitgleich schwächt sich das Erdmagnetfeld immer weiter und dieses ist von verschiedenen Seiten mit dem Schleier assoziiert, der uns ermöglicht hat, zu vergessen und abzuspalten.

Feinstofflich stelle ich eine Art Entspannung fest, weil die genmodifizierten Menschen sich feinstofflich weniger Auswirken. Und sie tun es zunehmend auch weniger in ihrer körperlichen Kraft, wodurch alle Wachen geister ungleich stärker wirken, mit zunehmender Tendenz. Wir werden sie liebevoll tragen müssen und in ihrem Bewusstseinsprozess begleiten, wenn sie aus ihrer Hypnose aufwachen.

Wir habe nicht die Wahl ob wir uns mit dem Zeitgeist befassen, sondern auf welche Weise und unsere höheren Anteile werden schon seit 100 Jahren immer strenger darin, wieviel Spielraum wir für offensichtliche Irrwege bekommen. Das heißt, wielange es dauert, ehe wir vom Leben eine Antwort auf unsere Seinsweise bekommen. Antworten durch Menschen, Schicksalsschläge, Unfälle, Krankheiten, Wissensangebote und Beschleunigung der Zeit zwischen Bewusstseinszustand und Auswirkung. Also wie schnell sich unsere innere Welt, außen um uns herum auswirkt, weil wir auf unsere Art Gedacht und Gefühlt haben.

Insgesamt ist alles in Ordnung. Tritt in die Welt und zeig dich.

Quellen und Hinweise

Quellen und Hinweise
1 Phasengleich, im Gleichklang
2 Qual, Leid, Pein, Elend
3 Dr. Dietrich Klinghardt | Corona-Ausschuss Sitzung 110: Revisiting
4 heinz-grill.de Interview:Überwindung der Impfung aus spiritueller Sicht – Interview über das Buch Bewusstsein und Immunsystem