Archiv der Kategorie: Auswege aus dem System

Gemeinschaft: Rückbesinnung auf das Leben unserer Ahnen

Published / by Leander

Was unsere Altvorderen taten, prägt uns in großem Maße. Die letzten sieben Generationen haben direkten Einfluss auf unser Handeln, Denken unsere Art zu leben.

Wir werden zur Individualität erzogen: „Du kannst alles werden“ sagen sie uns, aber stimmt das denn? Sind wir nicht enorm stark geprägt durch unsere Eltern, durch unsere vergangenen Inkarnationen, durch unsere Kultur, die energetische Prägung der Region, die Zeitqualität unserer Geburt und die morphogenetischen Felder in welchen wir uns bewegen?
Man sagt, das Unterbewusstsein steuert uns in hohem Maße. Dieses Unterbewusstsein sind die Seelenkräfte, das größere ICH dessen Fraktal wir sind. Wie frei sind wir? Was bedeutet Freiheit?

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Gemeinschaft: Der Bewusstseinssprung im Wertesystem

Published / by Leander

Wir stehen vor einem ganz wesentlichen Sprung in der kollektiven Entwicklung, doch genau dieser Sprung macht es uns gerade schwer im Miteinander neue Strukturen aufzubauen.

Vereinfacht gesagt hat jedes Wertesystem seine Ausrichtung und seine Überzeugungen die er als einzige Wahrheit lebt. In unseren Landen vorherrschend ist:

  • BLAU: Dauerhaftigkeit und Ordnung, Sinn und Zweck, Gewissheit, Gehorsam um später belohnt zu werden (Himmel, Jenseits, Dienstalter), Orientierung an Autoritäten, dem einzigen Gott oder mehreren Göttern
  • ORANGE: Günstige Gelegenheiten und Erfolg, Zielerreichung durch Wettbewerb, Einfluss, Selbstbestimmung. Die Gesetzmäßigkeiten der Welt erkennen und zum eigenen Vorteil nutzen.
  • GRÜN: Harmonie und Liebe, Gemeinsamkeit und gegenseitige Unterstützung,
    Nachhaltigkeit und Gruppenzentrierung, Orientierung zur Vielfalt.

Und hier folgt nun der Sprung, denn es beginnt die Erkenntnis, dass jedes Wertesystem seine Berechtigung hat, der Blick wird daraufhin geweitet. Immer mehr Menschen haben diesen Sprung geschafft oder sind mittendrin, meistens wissen sie aber noch nichts davon.
Bewusstseinsebenen unserer Gesellschaft

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Gemeinschaft: Projektion und Schattenarbeit als notwendiger Erkenntnisschritt

Published / by Leander

Der normale Mensch projiziert ständig seine Probleme nach außen. Genau genommen gestaltet unser Bewusstsein unsere Welt und alles was uns geschieht, hat mit uns selbst zu tun. Es ergibt sich ein Resonanzphänomen, dass wir Situationen mit anderen Menschen anziehen, um uns zu zeigen was wir lernen wollen. Das ist uns nicht bewusst, es entsteht aus dem höheren Selbst heraus und den Spielregeln denen wir in dieser Welt zugestimmt haben, sonst wären wir nicht hier.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Gemeinschaftsbildung: Wie finde ich Gleichgesinnte?

Published / by Leander

Mir ist es vergönnt, wo ich gehe und stehe interessante Menschen kennen zu lernen. Das war nicht immer so. Wenn man auf dem Weg zur Selbstfindung ist und zur Erkenntnis wie die Welt wirklich funktioniert, sowohl spirituell als auch als System, dann besteht in der Regel erst mal eine Durststrecke, ehe man Menschen trifft, die dem entsprechen. Es braucht ein inneres Reifen ehe die Wirklichkeit folgt.

Verändere dich und es verändert die Welt.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Bewusstseinsschritte in die autarke Gemeinschaft

Published / by Leander

Ebenso wie so viele Andere, möchte ich Autark und Selbstverantwortlich in der Natur leben, mit Menschen um mich herum welche meine Grundüberzeugungen Teilen. In meinen Augen entsteht da gerade eine größere Bewegung. Es gibt viele Versuche und Lernprozesse. Manche fingen gemeinsam an und alles zerfiel nach und nach. Die Einen haben einen Hof und finden keine geeigneten Kandidaten die Mitmachen und bleiben dort allein. Andere wollen loslegen, finden aber kein Land oder Geld. Einigen mangelt es an geeigneten Kontakten.
Verschiedene Gemeinschaften funktionieren schon, Erfahrungen werden gemacht und es wächst zunehmend eine Gemeinde heran, die sich lose vernetzt. Ich bin seit Jahren daran, herauszuarbeiten wie ein solches Projekt in meiner Lebensart gelingen kann und ich möchte unsere Ergebnisse vorstellen. Für uns alle ist das ein Prozess, in dem ich meinen Teil einbringen möchte.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Die spirituelle Bedeutung der Propaganda

Published / by Leander / Leave a Comment

Irgendjemand meinte mal, Propaganda sei einfach kostengünstiger als die gewaltsame Unterdrückung. Das mag stimmen, glückliche Sklaven die glauben sie seien Frei, sind produktiver und zuverlässiger und es braucht zwar viel Vorlauf für solche eine groß angelegte Matrix, aber am Ende ist sie in vielfacher Hinsicht günstiger als gewaltsame Unterdrückung.

Die Sklaverei lässt sich noch bedeutend steigern,
indem man ihr den Anschein der Freiheit gewährt.

Ernst Jünger

Ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass aufgrund der kosmischen Gesetze und des freien Willens die Propaganda eine viel höheren Stellenwert einnimmt, als uns gemeinhin bewusst ist. Es ist sichtbar, dass ein großer Aufwand betrieben wird, Völker zu Kriegen zu motivieren. Ich habe mich gefragt, weshalb?

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Mit „Rechten“ redet man nicht – Wie man die Informationsverbreitung hemmt

Published / by Leander / Leave a Comment

Schon meine Eltern haben mich gewarnt, unter den Rechten gäbe es auch sehr intelligente Menschen. Ich fand diese Aussage damals schon interessant, denn wenn es dort sehr intelligente Menschen gibt, dann scheint nicht alles Unfug zu sein, denn sonst wären sie kaum dort.

Allgemein wird uns stets eingeimpft: „Mit Rechten redet man nicht, sie manipulieren dich sonst und es hat eh keinen Sinn, denn sie sind unverbesserlich“.
Imgrunde sagt man dasselbe heute über „Verschwörungstheoretiker“ und „Reichsbürger“ und eigentlich jeden, der dieses System hinterfragt. Aber diesen Mechanismus, hat noch nicht jeder Verstanden.
So langsam dämmert es immer mehr Menschen, das dieses Etikett des Rechten nicht so ganz stimmen kann. Denn warum werden Menschen so bezeichnet, die gewaltfrei für den Frieden auf die Straße gehen?1)Lars Märholz, hatte diese Bewegung der Friedensmahnwachen initiiert, zu welcher sich eine Zeitlang insgesamt viele 1000 normale Bürger, jeden Montag in fast jeder größeren Stadt in Deutschland trafen, um für den Frieden zu stehen. Dies wurde von der Systempresse kaum beachtet und als „Rechts“ diffamiert.
Jeder, der das System hinterfragt, bekommt ein solches Etikett. Irgendetwas Schmuddeliges oder etwas das verrückt wirkt. Das ganze hat nur ein Ziel: Die Reichweite dieser Gedanken zu begrenzen und die Bürger die noch daran glauben, im bestehenden System der Propaganda zu halten. Das verhindert zudem jedwede Einigung im Volk und zementiert die bestehende Lage.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. Lars Märholz, hatte diese Bewegung der Friedensmahnwachen initiiert, zu welcher sich eine Zeitlang insgesamt viele 1000 normale Bürger, jeden Montag in fast jeder größeren Stadt in Deutschland trafen, um für den Frieden zu stehen. Dies wurde von der Systempresse kaum beachtet und als „Rechts“ diffamiert.

Selbstverantwortliches Leben und Wirken eines Mannes, der sich ein Paradies schuf (Doku)

Published / by Leander / Leave a Comment

Big Sur – Henry Millers Paradies

Jeden Tag unterdrücken Männer ihre Instinkte, ihr Wünsche, ihre Impulse und Intuitionen. Man muss aus der scheiß Maschinerie ausbrechen und das tun was man wirklich tun will.
Aber wir sagen: „Nein, ich habe Frau und Kinder, lieber nicht dran denken.“
Auf diese weise begehen wir jeden Tag Selbstmord.
Henry Miller

Henry Miller – *1891 † 7. Juni 1980

Facebooktwittergoogle_plusmail