Archiv der Kategorie: Auswege aus dem System

Mit „Rechten“ redet man nicht – Wie man die Informationsverbreitung hemmt

Published / by Leander / Leave a Comment

Schon meine Eltern haben mich gewarnt, unter den Rechten gäbe es auch sehr intelligente Menschen. Ich fand diese Aussage damals schon interessant, denn wenn es dort sehr intelligente Menschen gibt, dann scheint nicht alles Unfug zu sein, denn sonst wären sie kaum dort.

Allgemein wird uns stets eingeimpft: „Mit Rechten redet man nicht, sie manipulieren dich sonst und es hat eh keinen Sinn, denn sie sind unverbesserlich“.
Imgrunde sagt man dasselbe heute über „Verschwörungstheoretiker“ und „Reichsbürger“ und eigentlich jeden, der dieses System hinterfragt. Aber diesen Mechanismus, hat noch nicht jeder Verstanden.
So langsam dämmert es immer mehr Menschen, das dieses Etikett des Rechten nicht so ganz stimmen kann. Denn warum werden Menschen so bezeichnet, die gewaltfrei für den Frieden auf die Straße gehen?1)Lars Märholz, hatte diese Bewegung der Friedensmahnwachen initiiert, zu welcher sich eine Zeitlang insgesamt viele 1000 normale Bürger, jeden Montag in fast jeder größeren Stadt in Deutschland trafen, um für den Frieden zu stehen. Dies wurde von der Systempresse kaum beachtet und als „Rechts“ diffamiert.
Jeder, der das System hinterfragt, bekommt ein solches Etikett. Irgendetwas Schmuddeliges oder etwas das verrückt wirkt. Das ganze hat nur ein Ziel: Die Reichweite dieser Gedanken zu begrenzen und die Bürger die noch daran glauben, im bestehenden System der Propaganda zu halten. Das verhindert zudem jedwede Einigung im Volk und zementiert die bestehende Lage.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. Lars Märholz, hatte diese Bewegung der Friedensmahnwachen initiiert, zu welcher sich eine Zeitlang insgesamt viele 1000 normale Bürger, jeden Montag in fast jeder größeren Stadt in Deutschland trafen, um für den Frieden zu stehen. Dies wurde von der Systempresse kaum beachtet und als „Rechts“ diffamiert.

Selbstverantwortliches Leben und Wirken eines Mannes, der sich ein Paradies schuf (Doku)

Published / by Leander / Leave a Comment

Big Sur – Henry Millers Paradies

Jeden Tag unterdrücken Männer ihre Instinkte, ihr Wünsche, ihre Impulse und Intuitionen. Man muss aus der scheiß Maschinerie ausbrechen und das tun was man wirklich tun will.
Aber wir sagen: „Nein, ich habe Frau und Kinder, lieber nicht dran denken.“
Auf diese weise begehen wir jeden Tag Selbstmord.
Henry Miller

Henry Miller – *1891 † 7. Juni 1980

Facebooktwittergoogle_plusmail

Auswege aus „dem System“ – Ängste loslassen

Published / by Leander / Leave a Comment

Das womit wir Menschen auf diesem Planeten am meisten kontrolliert werden, ist über die Angst. Sind diese Ängste wirklich begründbar oder sind sie nur scheinbare Instrumente der Machterhaltung?
Ich bin zur Ansicht gelangt, es gibt kaum Gründe Angst zu haben.
Weshalb, darum soll es im folgenden gehen.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Wie könnte eine Gesellschaft fair organisiert werden? (Text)

Published / by Leander / Leave a Comment

Ich selbst favorisiere eine Dorfgemeinschaft, denn diese kann ich selbst in Kooperation mit anderen umsetzen. Irgendwo muss man beginnen und dies möglichst dort wo ich bin und was für mich machbar ist.
Doch wie ließe sich in größerem Kontext die Gesellschaft organisieren?
Der Zusammenbruch des gegenwärtigen Systems ist sicher und nur eine Frage des „wie“. Was kommt danach?

Es ist Zeit, sich mit neuen Gedanken vertraut zu machen. Das verstehen einer fairen Gesellschaftordnung, der Problemfelder und Lösungen wird ebensolches Manifestieren. Und wenn alles zusammengebrochen ist, wissen wir was zu tun ist 🙂

Pierre Lescaudron hat einen solchen Vorschlag gemacht, in welchem Gemeinschaft und individuelle Freiheit ihren Ausgleich finden sollten.

Post-Imperialismus:
Ein Modell für eine neue Gesellschaftsordnung

Facebooktwittergoogle_plusmail

Das neue Dorf (Interview)

Published / by Leander / Leave a Comment

Das Neue Dorf: Hundert Minifarmen produzieren hochwertige Lebensmittel und werten die Böden auf, Kleinunternehmen stellen eine breite Palette an Gütern her, Kultur- und Bildungseinrichtungen versorgen die Bevölkerung, Tourismus belebt den Ort – all das auf der Fläche eines einzigen Bauernhofes!
Neue Dörfer ermöglichen gutes Auskommen, selbstbestimmtes Leben, tragen zur dauerhaften Versorgung der Städte bei. So wird nicht nur das „gute Leben“ für den Einzelnen möglich, Humusaufbau, Permakultur und ökologische Produktion tragen auch zu einem ausgeglichenen Klima bei.
Das „Neue Dorf“ ist eine kreative Synthese der Vorteile von Stadt und Land, zeigt Alternativen zum anonymen Leben in den Großstädten und der Entfremdung lohnabhängiger Arbeit auf. Beispiele aus aller Welt finden sich ebenso wie praktische Anleitungen zu Standortsuche, Planung und Produktionsmöglichkeiten.

www.neuesdorf.com

Facebooktwittergoogle_plusmail

Illusion Demokratie und Wahl

Published / by Leander / Leave a Comment

Warum glauben eigentlich noch so viele Menschen an die Demokratie und daran das ihre Parteiwahl etwas verändern könnte?
Das ist etwas, das mich verwundert, denn ich empfinde es als offensichtlich, dass Parteien in ihren Entscheidungen nicht frei oder kompetent sind.1)um in einer Partei Karriere zu machen bedarf es vor allem Sitzfleisch und es findet eine Auslese statt, so dass nur jene in höhere Positionen kommen die moralisch Flexibel sind und ohne Probleme auch das Gegenteil dessen vertreten können, was sie ehemals sagten Besonders verwundert bin ich bei denjenigen, die selbst Werbung darum machen, wählen zu gehen. Denn diese Menschen müssten sich mit der Thematik auseinandergesetzt haben.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. um in einer Partei Karriere zu machen bedarf es vor allem Sitzfleisch und es findet eine Auslese statt, so dass nur jene in höhere Positionen kommen die moralisch Flexibel sind und ohne Probleme auch das Gegenteil dessen vertreten können, was sie ehemals sagten

Wie funktioniert Herrschaft? Wo liegen Lösungen? (Vortrag)

Published / by Leander / Leave a Comment

Was ist Demokratie, leben wir in einer Demokratie? Was bewirken Wahlen und wen wählen wir, wenn wir zur Urne schreiten?
Andreas Popp zeigt auf worin wir leben und wie sich die Herrschaftsformen definieren. Er beschäftigt sich mit dem Thema Macht und der Frage in welchen Rahmenbedingungen jeder einzelne am meisten Freiheit erlangen kann.

Um etwas verändern zu können, müssen wir verstehen wie der Hase läuft und wie die Machtverhältnisse in diesem System tatsächlich liegen. Sonst ergehen wir uns in sinnlosen Aktivitäten und verschwenden unsere Energie und Zeit.

Facebooktwittergoogle_plusmail

Liebesfähigkeit, genussvolle Sexualität und wie wir sie verloren haben

Published / by Leander / Leave a Comment

Durch den Prozess der Hexenverfolgung kam es in einem wichtigen Bereich des menschlichen (Selbst-) Erkenntnisprozesses, – im Bereich des Fühlens – zu Tabus und Behinderungen, die flächendeckend und epidemisch eingeführt und „kultiviert“ wurden. Es kam zu Tabus und emotionalen Behinderungen die den Menschen vorher unbekannt waren.

Es herrscht ein Medien-Krieg um das Bewusstsein des Menschen und ein Verdummungs-Krieg gegen die Interessen der Menschen. Es ist an der Zeit, dass wir die vielfältigen Verbindungen zwischen unserem kleinen (Liebes-)Leben und dem großen Kosmos, zwischen dem emotionalen und sexuellem Unglück oder Glück der Menschen und die Wirkung dessen auf die wirtschaftlichen und politischen Gegebenheiten in unserer Gesellschaft erkennen.1)Wer verfolgte die Hexen-Hebammen? Und warum ? Oder Wie die sexualfeindliche Moral in Europa etabliert wurde von
Ottmar Lattorf in Bezug auf Forschungen von
James DeMeo (Klimaforschung, Geographie, Wilhelm Reich Spezialist, Sexualökonomie), Prof. Marija Gimbutas (Europäische Archäologie), Heide Göttner-Abendroth (Philosophie, Historik), Gunnar Heinsohn (Wirtschaftswissenschaft, Sozilogie, Sozialpädagogik, historische Bevölkerungspolitik), Prof. Bernd Senf (Volkswirtschaftslehre und Wilhelm Reich Spezialist), Serge Golowin (Mythenforschung, Autor), Frank Donovan (Historiker), Christian Rätsch (Enthnopharmakologe, historischer und kultureller gebrauch psychoaktiver Pflanzen), Eduard Fuchs (Kulturwissenschaftler, Historiker, Schriftsteller), Norbert Elias (Soziologie) und weitere.

Was wurde in der Periode der Hexenverfolgung eigentlich vernichtet?
Es war das Wissen um die natürliche Empfängnisverhütung, es war das Wissen um die Seelenwelten und wie wir Zugang dazu erhalten, das Wissen um Heilkunde mittels Pflanzen, es war eine Stammeskultur der Liebe, ein geborgenes Miteinander in der Sippe, freudvolle Sexualität, ausgelassene Feste, Tanz, magische Musik und Zugang zur Lebensenergie, die man Heid, Odem oder Got nannte.
Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. Wer verfolgte die Hexen-Hebammen? Und warum ? Oder Wie die sexualfeindliche Moral in Europa etabliert wurde von
Ottmar Lattorf in Bezug auf Forschungen von
James DeMeo (Klimaforschung, Geographie, Wilhelm Reich Spezialist, Sexualökonomie), Prof. Marija Gimbutas (Europäische Archäologie), Heide Göttner-Abendroth (Philosophie, Historik), Gunnar Heinsohn (Wirtschaftswissenschaft, Sozilogie, Sozialpädagogik, historische Bevölkerungspolitik), Prof. Bernd Senf (Volkswirtschaftslehre und Wilhelm Reich Spezialist), Serge Golowin (Mythenforschung, Autor), Frank Donovan (Historiker), Christian Rätsch (Enthnopharmakologe, historischer und kultureller gebrauch psychoaktiver Pflanzen), Eduard Fuchs (Kulturwissenschaftler, Historiker, Schriftsteller), Norbert Elias (Soziologie) und weitere.

Menschen und Personen – oder – Leben im Märchen (Doku)

Published / by Leander / Leave a Comment

Was macht man, wenn man ein Spiel spielt, sich die Regeln durchgelesen hat, diese ganz genau befolgt und dann feststellen muss, das die Mitspieler schummeln? Und sogar während des Spiels die Regeln ändern!

Dieses Video gibt einen Einblick in die Sprache der Juristen und zeigt auf, wie wir Menschen zu Personen gemacht wurden und wie wir uns damit identifizieren (lassen). Es geht um den Sprung in ein anderes Bewußtsein und die Begründung der „Wahrheit“. Hier geht es nicht um die Auslegung von Gesetzestexten, sondern um die eindeutige Definition der in den Gesetzestexten und Verwaltungsakten benutzten Begriffe. Dieser Film soll helfen, daß wir uns alle wieder näher kommen und gemeinsam das System überdenken. Es geht nicht um Schuldzuweisung oder Vergeltung, sondern vielmehr darum, daß wir alle im selben Boot sitzen.

Facebooktwittergoogle_plusmail