Archiv der Kategorie: Meine Gedanken

Bewusstseinswandel vor aller Augen

Published / by Leander / Leave a Comment

So mancher wird ungeduldig dieser Tage und beginnt daran zu zweifeln, dass jener viel zitierte Bewusstseinswandel überhaupt kommt. Vielleicht ist er eine Glaubensvorstellung, nur ein schöner Traum? Ich denke das nicht, ich sehe den Wandel. Doch braucht jede Strukturveränderung eines Systems, eine ganze Menge Anfangsenergie, um in Bewegung zu kommen und vollzieht sich dann meist unerwartet schnell. Unsere Lage ist äußerst komplex und im Augenblick ist offensichtlich notwendig einfach weiter zu machen. Weiter mit dem Aufarbeiten, mit dem Schmieden von Zukunftsplänen, dem liebevollen Handeln und aufdecken des Betrugsspiels.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Das Nicht-Wissen aushalten und Meinungen

Published / by Leander / Leave a Comment

Es heißt zwar aller Ecken wie wichtig Toleranz sei, doch genau dieser Mindeststandart ist öfter zu vermissen. Toleranz bedeutet in der Wortbedeutung „aushalten“ oder „ertragen können“.
Das Problem damit ist imgrunde schnell beschrieben. Wenn wir etwas verdrängt haben, reagieren wir emotional darauf, wenn uns jemand mit diesem Inhalt konfrontiert. Wenn wir indoktriniert sind, also jeder Einzelne von uns, dann haben wir uns ein Weltbild aufgebaut das falsch ist. Sich dessen bewusst zu werden, ist schmerzhaft und entspricht einer Verdrängung, es zieht einem den Boden unter den Füßen weg. Deshalb müssen die meisten Menschen erst krank werden, ehe sie Fragen.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Freie Sexualität und die Angst vor Erkrankungen

Published / by Leander / Leave a Comment

Immer wieder, wenn es um einen offeneren Umgang mit Sexualität geht, führt das zu der Angst vor sexuell übertragbaren Erkrankungen. Das diese Gefahr gar nicht so groß ist wie gemeinhin angenommen, wird mit großer Skepsis aufgenommen. Es wirkt geradezu so, als wollte der Mensch sich nicht vor dieser Angst befreien. Es ist so tief und nachhaltig in uns verankert worden, dass uns Krankheiten immer von außen bedrohen und einen Kampf bedeuten, das es wie ein Sakrileg empfunden wird, das infrage zu stellen. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Prozesse durch das lesen von Beiträgen

Published / by Leander / Leave a Comment

Mehrfach habe ich erfahren, das meine Zeilen Prozesse bei Lesern ausgelöst haben. Das heißt, sie beschäftigt das Thema dann stark oder erkennen Zusammenhänge im eigenen Leben, müssen den Beitrag mehrfach lesen und es öffnet ihr Bewusstsein, erweitert es.

Ich habe mir über diese unerwartete Wirkung Gedanken gemacht und eine Theorie entwickelt. Ich möchte mit diesem Beitrag aber auch darauf Hinweisen, dass das passieren kann und das es in Ordnung ist, wenn es passiert. Öffne dich dafür und wehr es nicht ab. Alles ist gut 🙂

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Warum wird sexuelle Enthaltsamkeit gefördert?

Published / by Leander / Leave a Comment

Ich möchte hier keineswegs die natürliche Monogamie kritisieren, bei der sich die Partner frei dazu entscheiden so zu leben. Das ist sicherlich etwas wunderbares wenn man so tickt und auch sehr viel einfacher, als mit mehreren Menschen. Ich stelle in frage, Monogamie für alle Menschen zu propagieren, ganz unabhängig ihrer Natur und ihres eigentlichen Wunsches.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Unser Wunsch nach Intimität und der selbst geschaffene Mangel

Published / by Leander / Leave a Comment

Ich glaube, die meisten Menschen wünschen sich mehr Intimität, Kuscheln und Sex. Ist es nicht seltsam, das wir das weniger tun als wir möchten, obwohl wir nur einen Mann oder eine Frau zu lieben bräuchten? Wie wird etwas zum Mangel das an sich allgegenwärtig verfügbar ist?
Wir dürfen theoretisch seit einigen Jahrzehnten alles, aber es braucht noch eine sexuelle Revolution in unseren Köpfen! In unseren Seelen steckt noch die Konditionierung der Vergangenheit. Warum bewerten wir Lüsternheit negativ? Liebesdienerinnen verbinden wir mit Prostitution, statt mit Liebe?

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Eine andere Theorie der Ansteckung

Published / by Leander / Leave a Comment

Die normale Theorie der Ansteckung ist eine bis heute unbewiesene Hypothese, da sie jedoch viel Umsatz generiert, hat kaum jemand ein Interesse daran, etwas daran zu ändern. Auch viele Patienten bleiben lieber bei der Theorie, dass sie von außen „Angegriffen“ werden und nicht selbstverantwortlich für ihre Erkrankung seien. So kann man Medikamente nehmen und fühlt sich nicht Schuldig und das Pharmakartell freut sich über den Umsatz.
Allerdings ermöglicht das verstehen von Erkrankung und Ansteckung eine Handlungsfähigkeit im Leben. Gesundheit ist kein Zufall mehr und man kann sie in die eigenen Hände nehmen und sehr vieles dafür tun. Natürlich lässt sich nicht ausschließen doch zu erkranken, Gottes Wege sind unergründlich, wie man so schön sagt. Deshalb darf zu Recht, niemand ein Heilversprechen abgeben. Aber man kann die Möglichkeiten deutlich reduzieren und richtig Handeln, wenn Symptome auftreten. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Grundlagen der Medizin – Die 5 biologischen Naturgesetze

Published / by Leander / Leave a Comment

Wenn es darum geht die Erkrankungen zu verstehen, kommt man nicht an den
5 biologischen Naturgesetzen vorbei. Diese sind noch immer kaum bekannt, denn sie würden den normalen Medizinbetrieb erheblich stören, Umsätze empfindlich senken und den Arztberuf deutlich verändern und mit ihm, die ganze Gesellschaft. Mit den Einsichten über diese Naturgesetze wird klar, das nicht die Gerätemedizin wichtig ist, sondern das Verhältnis von Arzt und Patient. Gerade dieses wird jedoch immer schlechter Bezahlt und normale Hausärzte bekommen für das Gespräch mit dem Patienten kaum noch Geld von den Krankenkassen.
Wenig bekannt sind die 5 biologischen Naturgesetze jedoch auch, weil es ein radikales Umdenken erfordert, wenn man die materialistische Weltanschauung gelernt hat. Diese Naturgesetze bekommen deshalb immer wieder nicht viel Aufmerksamkeit oder werden als „eine Heilmethode unter Anderen“ betrachtet. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Monogamie oder Polyamorie?

Published / by Leander / Leave a Comment

Yin & Yang (Gemeinfrei)

Sind wir nun Monogam oder Polyamor?
Manche von uns sind Monogam, viele sind es wahrscheinlich nicht und müssen ihre individuelle Partnerschaft gestalten.

Ausgeschlossen werden kann Polygamie, denn diese auf Sex mit vielen Partnern zentrierte Lebensweise, fehlt die tiefe und befriedigt niemanden auf Dauer. Ich möchte die Polygamie klar von der Polyamorie abgrenzen. Polygamie zentriert sich auf Sex, Polyamorie auf die Liebe.
Wie sich das normale Verhältnis nennt und ob Liebe oder Sex bei einem Seitensprung im Vordergrund stehen, will ich nicht bewerten. Ich halte das unausgesprochene Fremdgehen für nicht geeignet für tiefere Verbindungen, da ich Ehrlichkeit als Bedingung für Vertrauen betrachte.

Wenn du deine Entscheidung, deiner Liebe auf bestimmte Weise mit nur einer bestimmten anderen Person Ausdruck zu geben, als ein heiliges Versprechen ansiehst, das nie gebrochen werden darf, dann mag der Tag kommen, wo du dieses Versprechen als Verpflichtung empfindest – und wirst dich darüber ärgern. Doch wenn du diese Entscheidung nicht als ein nur einmal gegebenes Versprechen ansiehst, sondern als freie Wahl, die du immer und immer wieder triffst, wird dieser Tag der Ablehnung nie kommen. Denk immer daran:
Es gibt nur ein heiliges Versprechen – und das ist, daß du deine Wahrheit sprichst und lebst. Alle anderen Versprechen bedeuten einen Verlust von Freiheit, und dieser kann nie etwas Heiliges sein. Denn Freiheit ist, wer du bist. Wenn du die Freiheit einbüßt, büßt du dein Selbst ein. Und das ist kein Sakrament, das ist Blasphemie.
1)Gespräche mit Gott von Neil Donald Walsch Band 3
Wenn ich bei meinem Partner nur bleibe, weil ich mich an ein vor Jahren gegebenes Versprechen gebunden fühle, es aber gleichzeitig nicht schaffe, die Beziehung wieder lebendig und fruchtbar für beide werden zu lassen, so daß beide gern in der Beziehung sind, so entspricht das zwar der gängigen Moral, aber in der Sichtweise Gottes, wie er in den Büchern von Walsch sich äußert, ist dies Verrat, Verrat an sich selbst, die höchste Form von Verrat.2)Freiheit von der Eifersucht von Thomas Deutschbein

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. Gespräche mit Gott von Neil Donald Walsch Band 3
2. Freiheit von der Eifersucht von Thomas Deutschbein

Rollenspiele des Bewusstseins

Published / by Leander / Leave a Comment

Ob du nun schon darauf geachtet hast, auf jenes in dir, das wahrnimmt oder nicht – Du bist Bewusstsein. Du bist Bewusstsein und mächtiger, großartiger und bunter als du es dir jetzt vorzustellen vermagst.
Nun bist du hier, in deinem Leben, in diesem deinem Körper. Einem Körper, der einen Aspekt jener Göttin oder jenes Gottes zum Ausdruck bringt, das unserem Sein zugrunde liegt. Du hast deine Geschichte und du trägst, oft unentdeckt, die alte Geschichte deiner Ahnen mit dir mit. Du hast dich, in diese Welt verkörpert, in der Absicht so zu sein, wie du jetzt bist. Du hast dir deine Eltern ausgesucht, wahrscheinlich mit viel Vorfreude dein Leben geplant. Sicherlich, einige Dinge sind dann doch anders gekommen, manches hast du womöglich falsch eingeschätzt aber deshalb sind wir hier. Du da oben, du, dieses wunderbare Bewusstsein hier und jetzt, wolltest hierher auf die Erde kommen, weil es sich hier so fantastisch lernen lässt.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Warum nicht? – Selbstbegrenzung

Published / by Leander / Leave a Comment

Wenn wir unsere Realität wirklich selbst erschaffen, stell dir vor, was das bedeutet?
Wenn du es dir vorstellen kannst, kannst du es erschaffen. Was du dir nicht vorstellen kannst, das geschieht in deiner Geschichte nicht. Wenn du sagst, dass du nicht intelligent genug bist um die Weisheiten der alten Meister zu erkennen, wird es so sein. Wenn es wahr ist, dass du deine Realität erschaffst, dann bist nur du es, der sich begrenzt.
Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail