Archiv des Autors: Leander

Kelten – Wir Kinder Europas (Doku)

Published / by Leander / Leave a Comment

Die unverbildete, kindlich anmutende Schöpferkraft des keltischen Menschen ist mehr als eine Mär. Sie lebt nicht nur in unzähligen literarischen Zeugnissen und in dem bis heute nicht annähernd vollständig erfaßten Reichtum volkstümlicher Mythen und Überlieferungen weiter. Sie ist in jedem von uns lebendig, wie tief verschüttet auch immer sie sein mag. 1)„Die Kelten“ von Momo Edel und Bertram Wallrat

Erkennst du dich wieder?

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. „Die Kelten“ von Momo Edel und Bertram Wallrat

Wandel, Wissensvermittlung, Perspektiven (Gesprächsrunde)

Published / by Leander / Leave a Comment

In der Gesprächsrunde kommen sehr verschiedene und spannende Blickwinkel zur Sprache, was den Wandel und den Aufwachprozess betrifft. Die ursprüngliche Frage die dem Gespräch zugrundeliegt ist, wie man leichter Wissen über Wahrheiten vermitteln kann, die als Verschwörungstheorie gelten und abgewehrt werden. Was kann der einzelne Tun um den Prozess des Erwachens zu unterstützen?

Das Gespräch ist mit 2:40h ziemlich lang geworden, zum Nebenbei hören ist es gut geeignet, z.B, bei Hausarbeiten, Basteln, einem Spaziergang oder langen Fahrt. Mir hat es Spaß gemacht und meinen Horizont erweitert, welche Wege andere gehen und wie sie das Erwachen betrachten und erfahren.

Facebooktwittergoogle_plusmail

Das Nicht-Wissen aushalten und Meinungen

Published / by Leander / Leave a Comment

Es heißt zwar aller Ecken wie wichtig Toleranz sei, doch genau dieser Mindeststandart ist öfter zu vermissen. Toleranz bedeutet in der Wortbedeutung „aushalten“ oder „ertragen können“.
Das Problem damit ist imgrunde schnell beschrieben. Wenn wir etwas verdrängt haben, reagieren wir emotional darauf, wenn uns jemand mit diesem Inhalt konfrontiert. Wenn wir indoktriniert sind, also jeder Einzelne von uns, dann haben wir uns ein Weltbild aufgebaut das falsch ist. Sich dessen bewusst zu werden, ist schmerzhaft und entspricht einer Verdrängung, es zieht einem den Boden unter den Füßen weg. Deshalb müssen die meisten Menschen erst krank werden, ehe sie Fragen.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Auswirkungen von EM-Wellen auf unsere Wahrnehmung (Artikel)

Published / by Leander / Leave a Comment

Das Weltraumwetter beeinflusst nachweislich unsere mentale und psychische Gesundheit, wahrscheinlich sogar in enormer Weise. Wie stark die Einflüsse tatsächlich sind, das zeigt das Ergebnis von neuen, interessanten Forschungen.

Aktuelle Meilensteine: Die Auswirkungen elektromagnetischer Wellen auf unsere Wahrnehmung

dieter-broers.de

Facebooktwittergoogle_plusmail

Kinder der neuen Zeit (Gespräch)

Published / by Leander / Leave a Comment

Es liegt wohl in unserer Natur, dass wir von unseren Nachkommen stets erwarten, all das zu erreichen, das uns verwehrt geblieben ist. Seit geraumer Zeit geistert auch der Mythos einer kommenden Generation durch die Esoterik, die mit neuen Fähigkeiten ausgestattet, die nächste Evolutionsstufe der Menschheit einläuten soll. Mein Gast Dr. Verena Radlingmayr ist aber fernab von jeglicher „Indigo-Romantik“ davon überzeugt, dass ungefähr seit der Jahrtausendwende, dem „genetischen Polsprung“ sozusagen, tatsächlich vermehrt Kinder mit vollkommen neuen Fähigkeiten zur Welt kommen. Sie hören, fühlen und empfinden mehr und anders.
Wenn Erwachsene eine Generation von Kindern erziehen und leiten sollen, die in mancher Hinsicht vielleicht weiter entwickelt ist als sie, ist das auch in der Tat eine sehr große Herausforderung. Dr. Verena Radlingmayr über die Kinder der „neuen Zeit“ und Möglichkeiten eines neuen Miteinanders…

Kinder der neuen Zeit auf CROPfm

CROPfm ist eine Radiosendung aus Österreich mit vielen spannenden Gästen zu allen möglichen Themen die anderswo zuwenig zu Wort kommen.

Facebooktwittergoogle_plusmail

Freie Sexualität und die Angst vor Erkrankungen

Published / by Leander / Leave a Comment

Immer wieder, wenn es um einen offeneren Umgang mit Sexualität geht, führt das zu der Angst vor sexuell übertragbaren Erkrankungen. Das diese Gefahr gar nicht so groß ist wie gemeinhin angenommen, wird mit großer Skepsis aufgenommen. Es wirkt geradezu so, als wollte der Mensch sich nicht vor dieser Angst befreien. Es ist so tief und nachhaltig in uns verankert worden, dass uns Krankheiten immer von außen bedrohen und einen Kampf bedeuten, das es wie ein Sakrileg empfunden wird, das infrage zu stellen. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail