Archiv der Kategorie: Gesundheit

Wege zur Selbstheilung, eine Übersicht

Published / by Leander

Wie heile ich mich selbst? Selbstverantwortung bedeutet, das ich selbst lerne, wie ich meine Probleme löse und das nicht mehr anderen übergebe. Wie Absurd ist der Gedanke, das ich von Anderen abhängig bin, um den Körper den ich mir wohnbar gemacht habe, zu heilen?
Es ist völlig in Ordnung sich helfen zu lassen, aber ist es nicht ein schöner Gedanke, es selbst zu können? Der Körper und die Zusammenhänge lassen sich intuitiv verstehen.

Wir haben verschiedene Felder die es zu beachten gilt. Da sind zum einen unsere Seelenthemen, unser Geist und Belastungen aus der Umwelt.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Blut – unsere Lebensessenz

Published / by Leander

Blut. Blut ist dicker als Wasser. Blutsbrüder. Von meinem Blute. Ich hab es im Blut. Hier geht es um etwas essentielles. Wo Blut vergossen wird, gehen die Wunden tief. Gar so weit, das es böses Blut gibt und Blut erstarrt.
Unser Blut ist so essenziell mit unserem Wesen und Fühlen verknüpft das damit viele sprachliche Redewendungen verbunden sind. Die Volksweisheit liegt in der Sprache und weist uns auf die wichtigen Dinge hin.1)Grimmsches Wörterbuch: geblut, geblüt und Blut

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. Grimmsches Wörterbuch: geblut, geblüt und Blut

Freie Sexualität und die Angst vor Erkrankungen

Published / by Leander

Immer wieder, wenn es um einen offeneren Umgang mit Sexualität geht, führt das zu der Angst vor sexuell übertragbaren Erkrankungen. Das diese Gefahr gar nicht so groß ist wie gemeinhin angenommen, wird mit großer Skepsis aufgenommen. Es wirkt geradezu so, als wollte der Mensch sich nicht vor dieser Angst befreien. Es ist so tief und nachhaltig in uns verankert worden, dass uns Krankheiten immer von außen bedrohen und einen Kampf bedeuten, das es wie ein Sakrileg empfunden wird, das infrage zu stellen. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Eine andere Theorie der Ansteckung

Published / by Leander

Die normale Theorie der Ansteckung ist eine bis heute unbewiesene Hypothese, da sie jedoch viel Umsatz generiert, hat kaum jemand ein Interesse daran, etwas daran zu ändern. Auch viele Patienten bleiben lieber bei der Theorie, dass sie von außen „Angegriffen“ werden und nicht selbstverantwortlich für ihre Erkrankung seien. So kann man Medikamente nehmen und fühlt sich nicht Schuldig und das Pharmakartell freut sich über den Umsatz.
Allerdings ermöglicht das verstehen von Erkrankung und Ansteckung eine Handlungsfähigkeit im Leben. Gesundheit ist kein Zufall mehr und man kann sie in die eigenen Hände nehmen und sehr vieles dafür tun. Natürlich lässt sich nicht ausschließen doch zu erkranken, Gottes Wege sind unergründlich, wie man so schön sagt. Deshalb darf zu Recht, niemand ein Heilversprechen abgeben. Aber man kann die Möglichkeiten deutlich reduzieren und richtig Handeln, wenn Symptome auftreten. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Grundlagen der Medizin – Die 5 biologischen Naturgesetze

Published / by Leander

Wenn es darum geht die Erkrankungen zu verstehen, kommt man nicht an den
5 biologischen Naturgesetzen vorbei. Diese sind noch immer kaum bekannt, denn sie würden den normalen Medizinbetrieb erheblich stören, Umsätze empfindlich senken und den Arztberuf deutlich verändern und mit ihm, die ganze Gesellschaft. Mit den Einsichten über diese Naturgesetze wird klar, das nicht die Gerätemedizin wichtig ist, sondern das Verhältnis von Arzt und Patient. Gerade dieses wird jedoch immer schlechter Bezahlt und normale Hausärzte bekommen für das Gespräch mit dem Patienten kaum noch Geld von den Krankenkassen.
Wenig bekannt sind die 5 biologischen Naturgesetze jedoch auch, weil es ein radikales Umdenken erfordert, wenn man die materialistische Weltanschauung gelernt hat. Diese Naturgesetze bekommen deshalb immer wieder nicht viel Aufmerksamkeit oder werden als „eine Heilmethode unter Anderen“ betrachtet. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

Eine Übersicht zu „fröhlichen“ Lebensmitteln

Published / by Leander

Fröhliche Lebensmittel, das sind jene, die viel Tryptophan enthalten und uns damit die biochemische Gelegenheit geben, uns glücklich fühlen zu können. Bei einigen Menschen besteht ein Mangel an Serotonin, weil sie solche Lebensmittel wenig essen oder aufgrund von höherem Bedarf wegen Medikamenten oder dem Konsum von bewusstseinsverändernden Substanzen wie Alkohol und Ecstasy. Ein Mangel an Tryptophan und damit an Serotonin kann nervös, ängstlich oder depressiv machen. Positiv wirkt sich Tryptophan nicht nur auf die Stimmung aus, sondern es reduziert das Hungergefühl (Heißhunger auf Zucker), fördert die Fettverbrennung, steigert die Sexualität und reduziert die Bildung von Stress-Hormonen.
Ebenfalls kann Tryptophan zu Niacin verstoffwechselt werden, was unserem Gehirn zu Gute kommt. In der Hauptsache wird Serotonin jedoch in Melatonin gewandelt, was unsere Schlaf und Erholungsphasen in der Nacht verbessern kann. Insgesamt hat Tryptophan also eine recht ausgleichende Wirkung auf unseren Organismus.1)- Tryptophan – Anwendung, Wirkung, Nutzen Naturheilpraxis von René Gräber
– Biochemie und Pathobiochemie: Tryptophan-Stoffwechsel

 

Facebooktwittergoogle_plusmail

Quellen und Hinweise   [ + ]

1. - Tryptophan – Anwendung, Wirkung, Nutzen Naturheilpraxis von René Gräber
– Biochemie und Pathobiochemie: Tryptophan-Stoffwechsel