Archiv der Kategorie: Psychologie

Den Fluch des Bösen brechen – Eine indigene Perspektiv (Text)

Published / by Leander

„Wir als Spezies befinden uns inmitten einer massiven psychischen Epidemie, die sich seit Anbeginn der Zeit im Kessel der Menschheit zusammenbraut. Diese psychospirituelle Krankheit der Seele – die von den amerikanischen Ureinwohnern Wetiko genannt wird – kann als Fehler im System betrachtet werden. Sie informiert und belebt den Wahnsinn, der sich in unserem Leben, sowohl individuell als auch kollektiv, auf der Weltbühne abspielt.“

von Paul Levy

Den Fluch des Bösen brechen – Eine indigene Perspektive

Die Tricks der Gehirnwäscher (Betrachtung)

Published / by Leander

1 h

„Dr. Roman Braun ist promovierter Psychologe und Kommunikationstrainer und hat als solcher seit vielen Jahren Sportler, Top-Manager und Politiker in rhetorischen Fragen geschult.
Im Gespräch erklärt er wie wichtig heutzutage das Empörungsmanagement ist, welches von herrschenden Kreisen gezielt eingesetzt wird um Meinungen in der Bevölkerung bewusst zu steuern.“

nuoflix.de/dr-roman-braun

Endlich hinschauen – Rituelle Gewalt und Menschenhandel (Text)

Published / by Leander

Rituelle Gewalt und Menschenhandel sind so schlimm, dass sich die meisten nicht gern damit beschäftigen — dies ist aber nötig, wollen wir den Opfern helfen.

Ist etwas schlimm, bemühen sich viele Menschen, das betreffende Übel aufzudecken und zu bekämpfen; bei etwas über die Maßen Schrecklichem dagegen schauen die meisten lieber weg. Einmal, weil sie es selbst nur schwer ertragen können, und dann auch, weil sie dergleichen für nicht menschenmöglich halten. Auch die Traumatisierten selbst haben diese furchtbaren Ereignisse oft von sich abgespalten, die Erinnerungen daran sind ihrem Bewusstsein nicht mehr zugänglich. Diese Dynamik hilft den Tätern, diese schlimmste Art der „Schattenwirtschaft“ weiter aufrechtzuerhalten. Systematischer und ritueller Kindesmissbrauch beziehungsweise die Misshandlung von Minderjährigen finden in weitaus größerem Stil statt, als den meisten von uns bewusst sein dürfte. Noch unbequemer ist die Tatsache, dass dieselben Methoden der Abrichtung und Angsterzeugung, die in diesem „Milieu“ üblich sind, auch im größeren Stil zur Kontrolle der Bevölkerung zur Anwendung kommen. Es gibt Hilfe für Betroffene und die Chance, das Übel durch gemeinschaftliche Anstrengung zu begrenzen — allerdings nur, wenn wir bereit sind, uns der Wahrheit zu stellen.

von Doris Schultz

https://www.rubikon.news/artikel/endlich-hinschauen

 

Kulte und religiöser Fanatismus – Die zerstörerische Seite des Glaubens

Published / by Leander
1:26h

Die Beschäftigung mit destruktiven Kulten bietet einen tiefen Blick in menschliche Abgründe. Doch wird der Mut belohnt. Denn in den Extremen wird deutlich, welche Mechanismen die freie Entfaltung des Menschen behindern.
An Hand von drei Fällen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund lassen sich Muster erkennen, wie solche Tragödien ihren Lauf nehmen.
Der People’s Temple von Jim Jones startete fröhlich und optimistisch und endete im Massenselbstmord/Mord seiner Anhänger.
Der Dominikanermöch Savonarola entfaltete gegen die Ausschweifungen der norditalienischen Renaissance die finstere Vision eines Gottesstaates. Er errichtete für kurze Zeit ein Terrorregime in Florenz, wo sogar großartige Kunstwerke, wie die von Botticelli, Zielscheibe von Hass und Zerstörung wurden, bevor seine Macht an der eigenen Hybris zerbrach und er selbst unterging.
Und dann schauen wir noch auf die japanische AUM-Sekte des psychopatischen Apokalyptikers Schoko Asahara, der die Transformation der Welt mit Massenvernichtungswaffen herbeiführen wollte.
Ein warnender Blick auf die Psychologie von religiösem Fanatismus.[1]https://nuoflix.de/kulte-und-religioeser-fanatismus–die-zerstoererische-seite-des-glaubens

https://nuoflix.de/kulte-und-religioeser-fanatismus–die-zerstoererische-seite-des-glaubens

Quellen und Hinweise

Quellen und Hinweise
1 https://nuoflix.de/kulte-und-religioeser-fanatismus–die-zerstoererische-seite-des-glaubens