Kulte und religiöser Fanatismus – Die zerstörerische Seite des Glaubens

Published / by Leander
1:26h

Die Beschäftigung mit destruktiven Kulten bietet einen tiefen Blick in menschliche Abgründe. Doch wird der Mut belohnt. Denn in den Extremen wird deutlich, welche Mechanismen die freie Entfaltung des Menschen behindern.
An Hand von drei Fällen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund lassen sich Muster erkennen, wie solche Tragödien ihren Lauf nehmen.
Der People’s Temple von Jim Jones startete fröhlich und optimistisch und endete im Massenselbstmord/Mord seiner Anhänger.
Der Dominikanermöch Savonarola entfaltete gegen die Ausschweifungen der norditalienischen Renaissance die finstere Vision eines Gottesstaates. Er errichtete für kurze Zeit ein Terrorregime in Florenz, wo sogar großartige Kunstwerke, wie die von Botticelli, Zielscheibe von Hass und Zerstörung wurden, bevor seine Macht an der eigenen Hybris zerbrach und er selbst unterging.
Und dann schauen wir noch auf die japanische AUM-Sekte des psychopatischen Apokalyptikers Schoko Asahara, der die Transformation der Welt mit Massenvernichtungswaffen herbeiführen wollte.
Ein warnender Blick auf die Psychologie von religiösem Fanatismus.[1]https://nuoflix.de/kulte-und-religioeser-fanatismus–die-zerstoererische-seite-des-glaubens

https://nuoflix.de/kulte-und-religioeser-fanatismus–die-zerstoererische-seite-des-glaubens

Quellen und Hinweise

Quellen und Hinweise
1 https://nuoflix.de/kulte-und-religioeser-fanatismus–die-zerstoererische-seite-des-glaubens

Kraft statt Magie (Text)

Published / by Leander

Wie ein roter Faden zieht sich etwas durch die Geschichte der Menschheit… das anhand des Themas “Magie” sehr gut sichtbar wird und erklärt werden kann. Was ist Magie und wie wird sie in den offiziellen Beschreibungen dargestellt? Um auf den Punkt zu kommen: Es gab eine Zeit hier auf dem Planeten, als die Menschen im Frieden lebten und versuchten, die für eine Seele ausgewöhnlichen Erfahrungen und Möglichkeiten für ein konstruktives Tun zu nutzen. Freilich hatten sie die Polarität genutzt und wenig Ahnung, dass es da auch noch etwas anderes gibt, nämlich die Dualität: die Spaltung der beiden Pole, die grundlegend sind für alles Leben.

Zwischen den Urvölkern von Lemurien und dem späteren Besucher-Volk von Atlantis gab es diese polare Ursprünglichkeit und Lebendigkeit und beide konnten viel voneinander lernen. Doch dann trat etwas in ihre Wirklichkeit, das auf diese Weise vermutlich weder geplant noch erwartet war… und es war ein grosser Schock: sowohl für die Erde als auch für deren Bevölkerung. Plötzlich, vor vielen tausend Jahren, war nun jemand da, der das Leben weder achtete noch in sich hatte. Und er war aus diesem Grunde für sie auch sehr zerstörerisch. Das sehen wir bis in die Gegenwart herein.

Heute bezeichnen wir diese Macht, die damals in das Kraftfeld der Erde eingebrochen war, als Götter, als Herrscher und Könige… in deren Gefolge Stars, diverse Leader, Bruderschaften, mächtige Unternehmen, Geldverwalter, Kriegsherren, Geheimdienste, Logen und sonstige(s) stehen. Zu den Taktiken dieser Macht gehören Ablenkung, Umleitung, Manipulation, Geheimhaltung, Betrug, Krieg, usw. Der Grund dafür liegt darin, dass sie sich vom Zugang zum Leben mutwillig abgeschnitten hat und deshalb jetzt versuchen muss, bei denen an die Energie heran zu kommen, die sie (noch) haben. Menschheit und Erde sind dafür eine fast unerschöpfliche Quelle.

Es gibt unzählige dieser stillen Kaiser und Kaiserinnen, die im Hintergrund stehen und einfach da sind. Das reicht, um die Noch-Mächtigen heraus zu fordern und sie dazu zu zwingen, “Farbe zu bekennen”. Sie rennen deshalb auch bereits wie geköpfte Hühner herum und laufen Amok. Ihr Tun aber erreicht deshalb noch diese beeindruckende Wirkung, weil dichte Netzwerke von Handlangern ihre Magie für eine Weile vermutlich noch weiter ausführen werden. Wir können aber ganz ruhig bleiben, unsere Kraftquelle pflegen und warten, bis dieser Orkan vorüber ist.

Kraft statt Magie